23. Juli 2018, 06:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rating: Die fairsten Unfallversicherer 2018

In Deutschland ereignen sich jedes Jahr etwa neun Millionen Unfälle – und häufig tragen Betroffene dauerhafte Einschränkungen davon. Eine private Unfallversicherung ist in solchen Fällen der finanzielle Retter in der Not. Doch welche Anbieter sind aus Kundesicht die fairsten?

Rating: Die fairsten Unfallversicherer 2018

Insgesamt konnten sich neun Versicherer das höchste Gütesiegel “sehr gut” sichern.

Um diese Frage beantworten zu können, holten die Experten des Analysehauses Servicevalue insgesamt 2.778 Kundenurteile von 2.550 Kunden zu 35 verschiedenen Unfallversicherern ein. Dabei sollten die Teilnehmer bis zu zwei Anbieter bewerten, bei denen sie in den letzten 24 Monaten Kunden waren.

Um das Konstrukt “Fairness” erfassen zu können, wurden insgesamt 31 branchenspezifische Service- und Leistungsmerkmale aus den folgenden sechs Dimensionen erfasst: “Faires Produktangebot”, “Faire Versicherungsbedingungen”, “Faire Kundenberatung”, “Fairer Kundenservice”, “Faires Preis-Leistungs-Verhältnis” und “Faire Schadenregulierung”.

 

Gütesiegel für 17 Versicherer

Mit der Höchstwertung “sehr gut” wurden insgesamt neun Anbieter von Unfallversicherungen ausgezeichnet: die Aachen Münchener, ADAC Unfallversicherung, Allianz, Cosmos Direkt, DEVK, Huk-Coburg, LVM, R+V und Zurich.

Weitere acht Versicherer erhielten von Servicevalue das Gütesiegel “gut”, namentlich die Debeka, Ergo Direkt, Gothaer, HDI, Inter Risk, Stuttgarter, VGH und Württembergische.

Mehrheit empfiehlt eigenen Anbieter weiter

Positiv sei aufgefallen, dass die Branche erneut einen sehr hohen Zufriedenheitswert bei den Studienteilnehmern erreichen konnte. Drei von vier Befragten (76 Prozent) haben sogar angegeben, ihren Anbieter an Freunde und Bekannte weiterzuempfehlen.

Bei einem genaueren Blick auf die sechs Kategorien wird laut Servicevalue jedoch deutlich, dass die Branche nicht überall das Fairness-Niveau des Vorjahres halten konnte. So ließen die Anbieter etwa bei der Fairen Schadenregulierung Federn.

Komme es zum Ernstfall, sei aus Kundensicht vor allem das Einhalten der Leistungszusagen wichtig – es sei das bedeutendste Service- und Leistungsmerkmal des gesamten Tests. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Unfallversicherung:

Arag zielt auf sportlich Aktive

Vom Sinn und Unsinn von Mini-Policen

Unfallversicherung: “Die Spirale dreht sich immer weiter”

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bausparen: So verwirklichen Familien ihren Traum vom Eigenheim

Immobilienkäufer profitieren momentan von niedrigen Zinsen, müssen aber auch steigende Preise und höhere Erwerbsnebenkosten in Kauf nehmen. Umso wichtiger ist der rechtzeitige Aufbau von Eigenkapital. Dabei hilft insbesondere jungen Käufern der frühzeitige Abschluss eines Bausparvertrags.

mehr ...

Immobilien

Entwurf zur Grundsteuer benötigt Reform des Grundgesetzes

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) appelliert in seinem Gesetzentwurf zur Reform der Grundsteuer an die Kommunen, ihre Hebesätze nach der Reform zu senken, um einen Anstieg der Steuerbelastung zu vermeiden.

mehr ...

Investmentfonds

Batteriemetalle: Wo geht die Elektro-Reise hin?

Die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Damit steigt der Bedarf nach Batterien – und entsprechend auch nach den Metallen, die darin verbaut werden. Wie Rohstoff-Anleger an diesem Trend teilhaben können. Ein Gastbeitrag von Thomas Benedix, Union Investment

mehr ...

Berater

“Mietpreisdeckel trägt nicht zur Verbesserung der Wohnraumsituation bei

Nach Ansicht des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) tragen Mietpreisdeckel nicht zur nachhaltigen Verbesserung der Wohnraumsituation bei.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Berliner Senat berät über Verbot von Mieterhöhungen

Bleibt Mietern in Berlin fünf Jahre lang eine Mieterhöhung erspart? Der rot-rot-grüne Senat berät ein Eckpunktepapier, das in ein Gesetz münden könnte. Doch es gibt viele Zweifler.

mehr ...