31. Januar 2018, 13:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Map-Report: Die besten Fondspolicen mit Nettotarifen

Der “Map-Report” widmet sich aktuell zum zweiten Mal in einem Unternehmensrating auch fondsgebundenen Produkten. Erneut wurde dabei externes Know-How des Analyseunternehmens Morningstar angewandt. Nur eine Gesellschaft konnte sich die Höchstwertung sichern.

Map-Report: Die besten Fondspolicen mit Nettotarifen

Von den untersuchten Lebensversicherern wurde einzig Condor mit dem höchstmöglichen Rating “mmm” ausgezeichnet.

Das Rating des “Map-Report” wurde auf der konzeptionellen Gestaltung des seit 1992 erscheinenden Ratings deutscher Lebensversicherer entwickelt. Es basiert auf Bilanz-, Service- und Vertragskennzahlen, ergänzt um eine Auswertung von Fondsdaten in Zusammenarbeit mit Morningstar.

Wie schon im kürzlich erschienenen Rating der Fondspolicen mit Bruttotarifen erzielte die Condor Lebensversicherungs-AG die beste Bewertung im Rating und sicherte sich mit 75,47 Punkten die Höchstwertung “mmm”.

Die Gesellschaft habe bei den Daten zu Service und Transparenz ebenso überzeugen können wie bei den Fonds- und Vertragskennzahlen und zähle zur Spitze der deutschen Lebensversicherer im Fondspolicen-Segment.

Vier Gesellschaften mit zweithöchster Wertung

Die Bewertung “mmm” sei in diesem Rating nicht mehrfach vergeben worden, was sich unter anderem darauf zurückführen lasse, dass nur sehr gute Anbieter teilgenommen haben, wodurch die Werte für die Grenzwertbestimmungen der Punktvergabe gestiegen seien.

Das Feld der mit “mm” für sehr gute Leistungen bewerteten Unternehmen werde von der Continentale angeführt, der mit 68,15 nur 1,65 Punkte zur Höchstwertung fehlen.

Neben ihr gingen mit LV 1871, Mylife, Neue Bayerische Beamten und Ergo weitere vier Versicherer mit einem sehr guten Ergebnis aus dem Rennen. Mit 59,71 Punkten verfehlte die Nürnberger eine sehr gute Bewertung nur knapp und wurde als einzige Gesellschaft mit “m” für gute Leistungen bewertet.

Nettopolicen noch wenig verbreitet

Inhaltlich unterscheide sich das aktuelle Rating von dem der Fondspolicen mit Bruttotarifen hauptsächlich in der Fonds- und Vertragsbewertung. Für diese Bereiche gebe es eigenständige, nur auf den Anbietern von Nettotarifen basierende Bewertungsraster.

Bilanzdaten und Servicekennzahlen seien hingegen unberührt geblieben. Beide Bereiche umfassen im Rahmen des Unternehmensratings das vollständige Produktangebot der Versicherer.

Bisher sei die Anzahl der Anbieter von Nettopolicen im Verhältnis zum Gesamtmarkt noch recht überschaubar, mit nur etwa zwei Dutzend aktiven Gesellschaften.

Ergebnisse in vier Teilbereichen

Die Analyse ist laut “Map-Report” in vier Bereiche unterteilt, für die jeweils eigene Ergebnisübersichten abgebildet werden: Bilanz, Service und Transparenz, Fonds sowie Vertragsdaten.

Bei den Service- und Transparenzdaten habe zum Beispiel die Cosmos Lebensversicherung mit 17,90 von 20 möglichen Punkten knapp die Nase vor Allianz und Europa.

In der Bilanzwertung habe die Europa mit 16,40 Punkten gewonnen, dicht gefolgt von der Hannoversche und Allianz. Gesamtsieger Condor platzierte sich auch in der Vertragswertung mit 27,15 von 30 Punkten auf Platz eins vor Mylife und Continentale.

Im vierten Teilabschnitt Fonds gewann die LV 1871 mit 18,53 von maximal 30 Punkten, noch vor Condor und Ergo. In dieser Kategorie wurden “Map-Report” zufolge die meisten Punkte durch unvollständige Antworten verschenkt. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Fondspolicen:

Fondspolicen: “Komplexes Wissen notwendig”

Fondspolicen: Kunden zu häufig allein gelassen

Fondspolicen: “Beratungsprozess wird aufwändiger”

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Alles Gut?

    In eigener Sache.
    Kann mir wer über salesurance was sagen….

    Kommentar von Wilfried Strassnig Versicherungsmakler — 26. März 2018 @ 16:27

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Wie die Versicherer das Nadelöhr erweitern

Makler stoßen beim Gespräch mit dem Kunden immer wieder auf einen hatnäckigen Vorbehalt gegenüber der BU: das Verhalten der Versicherer im Leistungsfall oder vielmehr die Angst vor der Nichtleistung.

Gastbeitrag von Markus Kruse, Assekurata Solutions GmbH, und Christian Schwalb, BU-Expertenservice GmbH

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreisanstieg im Norden und Osten weniger schwunghaft

Die Preise für Wohnimmobilien im Norden und Osten Deutschlands steigen im ersten Quartal 2018 weiter – für Wohnungen allerdings mit gedrosseltem Tempo. Laut Trendindikator Immobilienpreise des Finanzdienstleisters Dr. Klein (DTI) ist die Entwicklung in Berlin nach wie vor am dynamischsten: Im Jahresvergleich kosten Wohnungen über 15 Prozent mehr, verglichen mit dem vorigen Quartal sind Häuser um rund vier Prozent teurer.

mehr ...

Investmentfonds

Stimmung in der Finanzbranche sinkt

Die Stimmung in der Finanzbranche ist schlechter als im Vorquartal. Doch bleibt sie auf einem hohen Niveau. Die längerfristigen Erwartungen in der Finanzindustrie sind positiv. Die Ergebnisse im Detail: 

mehr ...

Berater

Deutsche haben ihre Finanzen im Griff – nach eigener Einschätzung

Die Deutschen sind überzeugt davon, gut mit ihrem Geld umgehen zu können. Mehr als drei Viertel haben nach eigenen Angaben einen sehr guten oder guten Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben. 88 Prozent beschäftigen sich regelmäßig mit ihren Ausgaben, 22 Prozent sogar täglich. Das sind Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Umfrage von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...