13. Februar 2018, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Servicestudie: Die besten Versicherungsvermittler

Damit sich Kunden bei ihrem Versicherungsvermittler wohlfühlen, müssen Beratung und Empfehlungen stimmen. Laut einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) verfehlen die Lösungsvorschläge der Agenten jedoch häufig den Kundenbedarf.

Servicestudie: Die besten Versicherungsvermittler

In der DISQ-Servicestudie konnten sich insgesamt vier Versicherer die Höchstwertung “sehr gut” sichern.

Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv untersuchte das DISQ die Ausschließlichkeitsermittler von 15 Versicherern. Dabei erfolgte die Messung der Beratungsqualität bundesweit über je zehn verdeckte Besuche bei Vermittlern jedes Anbieters.

Untersucht wurden dabei unter anderem Kompetenz und Freundlichkeit der Agenten, deren Analyse des Kundenbedarfs, die Wartezeiten sowie die Qualität des Umfelds.

Empfehlungen häufig unpassend

Laut DISQ waren die ausgearbeiteten Lösungsvorschläge in etwa einem Drittel der Beratungen nicht optimal auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt.

Grund dafür sei eine entscheidende Schwäche der sonst souveränen Beratungen: eine teilweise zu oberflächliche Bedarfsanalyse. So werden finanzielle Situation und konkrete Anliegen des Kunden oft nur ungenau ermittelt.

Im Test wiege dieser Fehler schwer, da es ganz besonders bei Beratungen zur Altersvorsorge und zu Berufsunfähigkeitsversicherung auftrete.

Versicherer schneiden insgesamt gut ab

Spitzenreiter der Studie ist AachenMünchener/DVAG mit 85,2 von 100 Punkten und dem Qualitätsurteil “sehr gut”. Ihre Vermittler konnten DISQ zufolge durch hohe Kompetenz, Freundlichkeit und eine eingehende Analyse des Kundenbedarfs überzeugen.

Außer dem Testsieger konnten sich weitere drei Unternehmen das Gütesiegel “sehr gut” sichern: Allianz (82,4 Punkte), Axa (82,0 Punkte) und die Versicherungskammer Bayern (80,3 Punkte). Die restlichen elf Versicherer erhielten das Testurteil “gut”.

In der Teilkategorie “Bedarfsanalyse” sei das Ergebnis durchwachsener. So haben in diesem Bereich nur die vier Gesamtführenden ein “gutes” Ergebnis erzielt, während alle anderen Versicherer nur ein “befriedigendes” Urteil erhielten, bis zu einem Tiefstwert von 60,0 Punkten für die SV Sparkassenversicherung.

Vermittler beweisen Kompetenz

Die überprüften Vermittler haben sich in allen Themenbereichen als kompetent erwiesen und konnten die gestellten Fragen fachlich korrekt und in der Regel auch umfassend beantworten. Weitere Pluspunkte seien die allgemein hohe Motivation und Freundlichkeit der Vermittler.

Insgesamt konnten die Versicherungsvermittler laut DISQ also überzeugen, da sich die Service- und Beratungsqualität der Branche auf einem hohen Niveau bewegt, jedoch gibt es noch immer Verbesserungspotenzial, besonders bei der Analyse des Kundenbedarfs. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Versicherungsvermittler:

“Die Maklerzahl wird sich deutlich reduzieren”

Versicherungen: Vertreterkunden am zufriedensten

“Der wichtigste Vertriebsweg ist nach wie vor der Mensch”

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Heß, WWK: „Verzahnung von Vertrieb und Marketing ist essentiell“

Die WWK hat Thomas Heß zum Bereichsleiter des Marketings der WWK und zum Organisationsdirektor für die neu geschaffene Sonderdirektion des WWK Partnervertriebs ernannt. Cash. sprach mit dem ausgewiesenen Marketing- und Vertriebsexperten über das enorme Aufgabenspektrum, den Erfolg bei Riester und die Herausforderungen im Markt.

mehr ...

Immobilien

Squeeze-out bei der Isaria Wohnbau AG

Die Hauptaktionärin der Isaria Wohnbau AG, ein mit dem US-amerikanischen Lone Star Funds verbundenes Unternehmen, will die Isaria komplett übernehmen und initiiert ein “Squeeze-out”, also das Herausdrängen der Minderheitsaktionäre.

mehr ...

Investmentfonds

Die größten Unternehmen zahlen am wenigsten Steuern

Das globale Steuersystem belohnt die Unternehmen beim Erreichen einer Größe, was sich eigentlich negativ auf die Gesellschaft selbst auswirkt, weil dadurch die Ungleichheit gefördert wird, ein wichtiger Vektor für die Verbreitung des Coronavirus. Ein Beitrag von Dr. Sandy Brian Hager und Joseph Baines.

mehr ...

Berater

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...