13. Februar 2018, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Servicestudie: Die besten Versicherungsvermittler

Damit sich Kunden bei ihrem Versicherungsvermittler wohlfühlen, müssen Beratung und Empfehlungen stimmen. Laut einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) verfehlen die Lösungsvorschläge der Agenten jedoch häufig den Kundenbedarf.

Servicestudie: Die besten Versicherungsvermittler

In der DISQ-Servicestudie konnten sich insgesamt vier Versicherer die Höchstwertung “sehr gut” sichern.

Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv untersuchte das DISQ die Ausschließlichkeitsermittler von 15 Versicherern. Dabei erfolgte die Messung der Beratungsqualität bundesweit über je zehn verdeckte Besuche bei Vermittlern jedes Anbieters.

Untersucht wurden dabei unter anderem Kompetenz und Freundlichkeit der Agenten, deren Analyse des Kundenbedarfs, die Wartezeiten sowie die Qualität des Umfelds.

Empfehlungen häufig unpassend

Laut DISQ waren die ausgearbeiteten Lösungsvorschläge in etwa einem Drittel der Beratungen nicht optimal auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt.

Grund dafür sei eine entscheidende Schwäche der sonst souveränen Beratungen: eine teilweise zu oberflächliche Bedarfsanalyse. So werden finanzielle Situation und konkrete Anliegen des Kunden oft nur ungenau ermittelt.

Im Test wiege dieser Fehler schwer, da es ganz besonders bei Beratungen zur Altersvorsorge und zu Berufsunfähigkeitsversicherung auftrete.

Versicherer schneiden insgesamt gut ab

Spitzenreiter der Studie ist AachenMünchener/DVAG mit 85,2 von 100 Punkten und dem Qualitätsurteil “sehr gut”. Ihre Vermittler konnten DISQ zufolge durch hohe Kompetenz, Freundlichkeit und eine eingehende Analyse des Kundenbedarfs überzeugen.

Außer dem Testsieger konnten sich weitere drei Unternehmen das Gütesiegel “sehr gut” sichern: Allianz (82,4 Punkte), Axa (82,0 Punkte) und die Versicherungskammer Bayern (80,3 Punkte). Die restlichen elf Versicherer erhielten das Testurteil “gut”.

In der Teilkategorie “Bedarfsanalyse” sei das Ergebnis durchwachsener. So haben in diesem Bereich nur die vier Gesamtführenden ein “gutes” Ergebnis erzielt, während alle anderen Versicherer nur ein “befriedigendes” Urteil erhielten, bis zu einem Tiefstwert von 60,0 Punkten für die SV Sparkassenversicherung.

Vermittler beweisen Kompetenz

Die überprüften Vermittler haben sich in allen Themenbereichen als kompetent erwiesen und konnten die gestellten Fragen fachlich korrekt und in der Regel auch umfassend beantworten. Weitere Pluspunkte seien die allgemein hohe Motivation und Freundlichkeit der Vermittler.

Insgesamt konnten die Versicherungsvermittler laut DISQ also überzeugen, da sich die Service- und Beratungsqualität der Branche auf einem hohen Niveau bewegt, jedoch gibt es noch immer Verbesserungspotenzial, besonders bei der Analyse des Kundenbedarfs. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Versicherungsvermittler:

“Die Maklerzahl wird sich deutlich reduzieren”

Versicherungen: Vertreterkunden am zufriedensten

“Der wichtigste Vertriebsweg ist nach wie vor der Mensch”

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Dr. Grabmaier als “Head of the Year” ausgezeichnet

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group, ist auf der Cash.Gala 2019 zum “Head of the Year” ausgezeichnet worden und damit Teil einer Premiere.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Financial Advisors Awards 2019: And the winners are…

…hieß es am 20. September für acht der Financial Advisors Awards 2019. Zum 17. Mal in Folge wurden die Branchenauszeichnungen im Rahmen der Cash.Gala verliehen. Die Bilder der Sieger

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...