Anzeige
1. Februar 2018, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die Maklerzahl wird sich deutlich reduzieren”

Dr. Matthias Beenken, Professor für Betriebswirtschaftslehre – insbesondere Versicherungswirtschaft – an der Fachhochschule Dortmund, hat mit Cash. über die Digitalisierung im Versicherungsvertrieb und den Vermittlermarkt der Zukunft gesprochen.

Die Maklerzahl wird sich deutlich reduzieren

“Meine Prognose ist aber, dass der Einzelkämpfer deutlich seltener wird.”

Cash.: Die Digitalisierung setzt Vermittler zunehmend unter Druck. Was bedeutet das für den klassischen “Einzelkämpfer”?

Beenken: Eine derzeit viel diskutierte Facette ist der digitale Vertrieb. Dem messe ich aber auch für die absehbare Zukunft nur eine Bedeutung bei Pflichtversicherungen wie Kfz oder in recht kleinen Nischen wie zum Beispiel Geräte-gebundenen Garantieversicherungen eine Bedeutung bei.

Hier sollten traditionelle Vermittler mit viel Selbstbewusstsein ihren wesentlichen Wettbewerbsvorteil ausspielen, nämlich die persönliche Beziehung und Bindung zum Kunden. Und das erlaubt auch weiterhin den von Ihnen erwähnten Einzelkämpfer, aber unter sehr wichtigen Voraussetzungen.

Zum einen muss er technisch auf der Höhe der Zeit sein, und das geht wahrscheinlich nur, wenn er starke Partner hat. Das ist in der Ausschließlichkeit ein auf der Höhe der Zeit agierender Versicherer, bei Maklern und Mehrfachvertretern sind es gute Verbünde, Pools oder Systempartner.

Zum anderen darf er keinen zu großen Kundenkreis aufbauen, sondern sollte seine Kundenzahl auf etwa 200 bis 300 beschränken. Die muss er aber umfassend, ganzheitlich beraten und möglichst alle Versicherungs- und Vorsorgeverträge und unter Umständen auch Anlagen und Kredite platzieren.

Nur bei einer solchen Anzahl von Kunden kann der Einzelkämpfer ernsthaft eine regelmäßige Betreuung leisten, worunter ich mindestens einmal im Jahr ein persönliches Gespräch am Telefon oder vor Ort verstehe, in dem es darum gehen muss, ob die bestehenden Absicherungen und Vorsorgelösungen weiter den Bedarf des Kunden treffen.

Meine Prognose ist aber, dass der Einzelkämpfer deutlich seltener wird. Meine empirischen Forschungen zeigen immer wieder, dass Arbeitsteilung durch sinnvolle Personalanstellungen das Zauberwort für den wirtschaftlichen Erfolg eines Vermittlers ist. Darin unterscheidet sich diese Branche überhaupt nicht von allen anderen Wirtschaftszweigen.

 

Seite zwei: “Makler werden sich wieder als Spezialisten für hochwertige Lösungen verstehen”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...