23. September 2019, 07:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gesundheit der Mitarbeitenden: Neue Services in der betrieblichen Krankenversicherung

Steigende Kosten durch krankheitsbedingte Abwesenheiten entwickeln sich zunehmend zu einer Herausforderung für Arbeitgebende in Deutschland. Hier setzt die betriebliche Krankenversicherung (bKV) von AXA an und weitet das bestehende Produktportfolio mit einem zielgerichteten Serviceangebot aus, um eine ganzheitliche Beratung der Versicherten im Gesundheitsmanagement zu gewährleisten.

Shutterstock 376060417 in Gesundheit der Mitarbeitenden: Neue Services in der betrieblichen Krankenversicherung

Der Prävention kommt eine immer größer werdende Bedeutung zu – die Menschen können viele Krankheiten im Vorfeld durch ein gesundheitsbewusstes Verhalten vermeiden. Mit dem Kooperationspartner wellabe bietet AXA einen ganzheitlichen Service an, der den Firmenkunden und deren Mitarbeitenden auf vielfältige Weise hilft, ihre Gesundheit möglichst lange aufrechtzuerhalten.

Krankheiten vermeiden mithilfe moderner Prävention

So können zum Beispiel mobile Labore umfassende Check-ups direkt bei den Unternehmen vor Ort durchführen, wobei die Ergebnisse selbstverständlich nur den Mitarbeitenden zugänglich gemacht werden; der Arbeitgebende erhält keinerlei individualisierte Daten. Nach den Untersuchungen bespricht ein Arzt per Video-Chat die Ergebnisse und über eine App erhalten die Mitarbeitenden ein digitales Präventionsprogramm.

Darüber hinaus verschafft ein speziell auf den Gesundheitsstatus der jeweiligen Belegschaft abgestimmter Corporate Health Report dem Unternehmen eine Basis für ein nachhaltiges Gesundheitsmanagement.  

Unabhängige Facharzt- und Spezialistensuche

Trotz aller präventiven Maßnahmen lassen sich Krankheiten und Unfälle nicht völlig vermeiden. Um im Falle eines Falles bei ihrer Suche nach spezialisierten Fachärzten und Kliniken die optimale Unterstützung zu bekommen, profitieren ab sofort auch die bKV-Versicherten von AXA von der Kooperation mit BetterDoc.

Das Unternehmen unterstützt bereits seit längerem im Rahmen des gesundheitsservice360° krankenvollversicherte Kunden von AXA, bundesweit den auf ihre individuelle Erkrankung spezialisierten Experten für eine ärztliche Zweitmeinung, Behandlung oder Operation zu finden – und das innerhalb von 48 Stunden.

“Mit neuen Services bauen wir Angebot der betrieblichen Krankenversicherung aus”

BetterDoc greift auf ein bundesweites Netzwerk von über 2.500 in ihrem jeweiligen Fachgebiet führenden Experten zurück und ist somit in der Lage, auch bei sehr komplexen und seltenen Erkrankungen die dafür besten Ärzte und Kliniken zu identifizieren und auf Wunsch bei diesen einen Termin zu vermitteln.

„Mit unseren neuen Services bauen wir unser Angebot in der betrieblichen Krankenversicherung weiter aus: Wir bieten als erster bKV-Anbieter in Deutschland eine derartig umfassende Unterstützung von Mitarbeitenden − sowohl im Krankheitsfall als auch in der Prävention. Neben dem Effekt, dass diese Leistungen heutzutage eine hohe Wertschätzung erfahren, hilft unsere bKV gleichzeitig den Unternehmen, sich als Top-Arbeitgeber zu positionieren und krankheitsbedingte Abwesenheiten innerhalb der Belegschaft zu reduzieren“, so Sabrina van de Bürie, Leiterin Vertrieb der betrieblichen Krankenversicherung von AXA.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Wann für das selbstgenutzte Familienheim keine Erbschaftssteuer anfällt

Kinder können das Familienheim steuerfrei erben, wenn sie innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall selbst einziehen. Nur in besonders gelagerten Fällen kann dieser Zeitraum verlängert werden, entschied der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 28.5.2019.

mehr ...

Investmentfonds

Nervenkrieg um den Brexit geht weiter

Das Brexit-Drama geht abermals in die Verlängerung. Das britische Unterhaus verschob am Samstag die Entscheidung über das neue EU-Austrittsabkommen und fügte damit Premierminister Boris Johnson eine weitere empfindliche Niederlage zu. Nun ist Johnson eigentlich gesetzlich verpflichtet, bei der Europäischen Union eine Verschiebung des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts zu beantragen. Und trotzdem will Johnson versuchen, den Termin noch zu halten.

mehr ...

Berater

Mehr Power für den Finanzvertrieb

Mit einer neuen IT-Lösung will die Inveda.net GmbH das Redaktionssystem mit dem Maklerportal vereinen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer

Der Bundestag hat am Freitag nach langem Ringen mit den Ländern Neuregelungen bei der Grundsteuer verabschiedet. Das Parlament stimmte außerdem einer Änderung des Grundgesetzes zu, damit Länder eigene Regelungen entwickeln können.

mehr ...

Recht

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...