7. Januar 2020, 09:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cura setzt auf Smart Insur

Der Düsseldorfer Versicherungsvertrieb Cura nutzt ab sofort die gesamte Palette der Versicherungsplattform Smart Insur, die von Smart Insurtech betrieben wird. Die Nutzung reiche von der qualitativen Bewertung von Versicherungstarifen und dem Tarifierungs-, Angebots- und Antragsprozess inklusive Vergleich bis zur Kunden- und Vertragsverwaltung einschließlich Bestandskundenaktualisierung, teilten die Unternehmen mit.

Rex in Cura setzt auf Smart Insur

Markus Rex, Vorstand Smart Insurtech

Das Leistungsspektrum beinhalte darüber hinaus Verbuchung und Abrechnung von Provisionen, fachliche Unterstützung bei Deckungsanfragen sowie die KI-gestützte Verarbeitung der Geschäftsvorfälle und Dokumente der Produktpartner.

Außerdem sei ein “skalierbares Vergütungsmodell” vereinbart worden: Die Transaktionsgebühr variiere je nach Sparte und umfasse einen bestimmten Prozentsatz der Jahresnettoprämie des an die Plattform angebundenen Partners.

“Die Transaktionsgebühr ermöglicht eine faire und transparente Vergütung”, sagte Smart-Insurtech-Vorstand Marcus Rex. “Wenn das Geschäft eines angebundenen Partners erfolgreich verläuft, steigt sie in Relation zur Nutzung der Plattform-Services. Ist ein Geschäftsjahr nicht so erfolgreich, ist die Gebühr entsprechend niedriger. So schaffen wir einen Anreiz für gemeinsames Wachstum und gemeinsamen Erfolg. Lizenzgebühren sind demgegenüber starr und nicht an die Nutzungsintensität gekoppelt.” (kb) 

Foto: Anna Mutter 

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Signal Iduna bietet schnelle Hilfe bei Cyber-Verbrechen

Von Cybermobbing über Identitätsverlust bis hin zu Hackerangriffen – das Internet birgt viele Gefahren. Immer mehr Nutzer werden Opfer von Online-Kriminalität. Daher hat die Signal Iduna ihre Privat-Haftpflicht- und Hausratversicherung um zwei optional abschließbare Cyber-Bausteine aufgestockt: Die „Cyber PHV“ (Haftpflicht) und „Cyber VHV“ (Hausrat).

mehr ...

Immobilien

UBS und Blackrock lancieren neuen Anleihen-ETF

Das iShares-Produkt bietet Kunden von UBS Wealth Management ein Engagement in erstklassigen Anleihen, die darauf ausgerichtet sind, die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN SDGs) zu fördern.

mehr ...

Investmentfonds

Silber, das weiße Gold, mit großen Zukunftsaussichten

Laut dem Silver Institute soll 2020 ein erfolgreiches Jahr für den Silberpreis werden. Verschiedene Fakten sprechen dafür.

mehr ...

Berater

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Insolvenz von Reisefirmen: “Bierdeckel-Modell” soll es richten

Die Allianz Selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e.V. (asr) hat auf die am vergangenen Montag vorgestellten Modelle des BMJV und des DRV heute mit einem eigenen konkreten Vorschlag reagiert und diesen dem BMJV zukommen lassen.

mehr ...