Anzeige
27. September 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Arbeitskreis präsentiert Software zur Beratungsdokumentation

Der Arbeitskreis ?EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation? hat auf einer Veranstaltungsreihe in fünf deutschen Städten geeignete Software-Programme zur Beartungsdokumentation vorgestellt. Friedel Rohde, Projektkoordinator des Arbeitskreises: ?Jedes Softwareunternehmen ist gefordert, eine entsprechende Lösung für den Makler im Rahmen seiner Software anzubieten und gleichzeitig entsprechende Schnittstellen zu anderen Programmen zur Verfügung zu stellen. Das gilt insbesondere für die Verbindungen zu Maklerverwaltungsprogrammen, damit der Makler die Dokumentation zentral ablegen kann.”

Leider fehle es diesbezüglich noch weitgehend an Schnittstellen. Denn Makler arbeiten mit unterschiedlichen Softwarelösungen, wie beispielsweise Analyse-, Vergleichs- oder Bestandsführungsprogrammen, die letztendlich die dort erzielten Ergebnisse in das Beratungsprotokoll übergeben müssen. Die Präsentationen der Hersteller zeigte laut Rohde, dass es ein ausschließliches Dokumentationsprogramm für den Makler nicht geben kann.

Die Frage der Teilnehmer nach der Rechtssicherheit der Formulierungen in den Beratungsprotokollen der Softwarelösungen beantwortete Friedel Rohde mit einem ?hoffentlich?. Da der Arbeitskreis ?EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation? von Professor Dr. Helmut Schirmer, Freie Universität Berlin, Professor Dr. Hans-Peter Schwintowski, Humboldt-Universität zu Berlin, und vom Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) unterstützt und begleitet wird, hofft der Arbeitskreis, dass die Rechtsprechung den gemeinsam erarbeiteten Vorlagen weitestgehend folgen wird. Wasserdichte Formulierungen könne es jedoch erst geben, nachdem Auslegungen durch die Judikative erfolgen und erste Urteile gesprochen werden, betonte Rohde.

Der Arbeitskreis ist auf der Deckungskonzeptmesse (DKM) am 25./26. Oktober 2006 in Dortmund vertreten und wird dort weitere Softwareunternehmen präsentieren. Die Vorträge der Veranstaltungsreihe können auf der Internetseite des Arbeitskreises unter www.vermittlerprotokoll.de (Menüpunkt Veranstaltungen) heruntergeladen werden.

Im Arbeitskreis ?EU-Vermittlerrichtlinie Dokumentation? sind die Berufsverbände und Servicegesellschaften BVK, Charta, germanBroker.net AG, ivm, Verband der Fairsicherungsmakler und VVV zusammengeschlossen. Dieser verfolgt das Ziel, die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentationspflicht im Rahmen der EU-Vermittlerrichtlinie für den Versicherungsmakler praktikabel umzusetzen. Ziel ist die Entwicklung praxisnaher und kosteneffizienter Lösungen für das Beratungsprotokoll.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...