Anzeige
20. April 2010, 10:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds-Schiffe nehmen wieder Fahrt auf

Die Zahl aufliegender KG-Schiffe aller Typen und Größenklassen ist seit November 2009 um 40 Prozent auf aktuell 81 zurückgegangen. Das teilen die Analysehäuser Deutsche Fonds Research, Hamburg und Feri Euro Rating, Bad Homburg in ihrem vierteljährlich erscheinenden Newsletter Shipping Research mit.

Feri DFR-127x150 in Fonds-Schiffe nehmen wieder Fahrt aufObgleich sich die Beschäftigungssituation bei Tankern und Bulkern im Beobachtungszeitraum weiter verbessert habe, könne vor allem für die Containerschifffahrt noch keine Entwarnung gegeben werden, so die Analysten.

Nach Auskunft der Branchenexpertem von Lloyd’s List Intelligence sind momentan 48 Rohöltanker, zehn Gastanker und 18 Massengutfrachter weltweit ohne Beschäftigung. Gemessen an der Weltflotte mit etwa 5.350 Tankern und 7.500 Bulkern sei der Auflieger-Anteil gering. Im Containersegment hingegen herrschten weiterhin große Überkapazitäten. 455 Containerfrachter oder 8,9 Prozent der Weltcontainerflotte meldete AXS-Alphaliner zum 31. März 2010 als beschäftigungslos.

„Für Entwarnung an den Schifffahrtsmärkten ist es aber nicht nur bei Containerfrachtern noch zu früh. Denn die Orderbücher der Werften weltweit sind aus den vergangen Jahren noch gut gefüllt“, erklärt Matthias Brinckman, Geschäftsführer der Deutschen Fonds Research.

Im ersten Quartal 2010 seien beispielsweise 137 neue Bulker mit einer Kapazität von 13 Millionen tons dead weight (tdw) fertiggestellt worden. Weitere 119 Millionen tdw kämen schätzungsweise bis Ende 2010 noch von den Werften – ein Kapazitätswachstum der weltweiten Bulkerflotte von zwölf Prozent. Gleichzeitig prognostiziere der Schiffsbroker Clarksons ein Anziehen der Nachfrage um nur sieben Prozent, heißt es in der Publikation. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Fonds-Schiffe nehmen wieder Fahrt auf: Die Zahl aufliegender KG-Schiffe aller Typen und Größenkla… http://bit.ly/9PJAxq … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Fonds-Schiffe nehmen wieder Fahrt auf - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 20. April 2010 @ 11:20

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...