Anzeige
7. September 2010, 17:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsbörse Deutschland: Umsätze und Handelsabschlüsse steigen

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG vermeldet den umsatzstärksten Monat August in der zehnjährigen Unternehmensgeschichte und übertrifft per 31. August 2010 mit rund 87 Millionen Euro den Gesamtjahresumsatz aus 2009.

Gardeberg Neu17-36-121-103x150 in Fondsbörse Deutschland: Umsätze und Handelsabschlüsse steigen

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland

Auch die Anzahl der Handelsabschlüsse entwickelten sich während des Ferienmonats, der sonst traditionell von einer Zurückhaltung der Zweitmarktakteure geprägt ist, positiv: Insgesamt wechselten 265 Anteile geschlossener Fonds über die Handelsplattform der Börsen Hamburg-Hannover-München den Besitzer.

Der Löwenanteil des Monatsumsatzes von rund zwölf Millionen Euro entfällt mit rund acht Millionen Euro auf Immobilienfonds, etwa drei Millionen Euro auf Schiffsbeteiligungen und eine Million auf die Fonds anderer Assetklassen. „Da die Zahl der Kaufinteressenten weiter steigt, haben wir mittlerweile bei vielen Anteilen, die wir zum Verkauf veröffentlichen, gleich mehrere Kaufgebote. Das erhöht natürlich die Chancen für Verkäufer, ihren Anteil mindestens zum gewünschten Kurs zu verkaufen“, berichtet Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland.

Anders als im vergangenen Jahr dominierten auch im August die Immobilienfonds das Umsatzvolumen und mit 158 Vermittlungen auch die Zahl der Handelsabschlüsse. Insbesondere Anteile an Fonds, die in Shopping-Center investieren würden stark nachgefragt, weil sich deren Kursniveau stabil über der 100-Prozent-Marke gehalten habe.

Den höchsten Kurs im letzten Monat erzielte der „DB Real Estate Einkaufs-Center-Immobilienfonds“, der zu 376 Prozent der Nominalbeteiligung gehandelt wurde, teilt die Fondsbörse Deutschland mit.

Im Schiffsbereich ermittelte das Unternehmen im August einen Durchschnittskurs von 74 Prozent, den höchsten des laufenden Jahres. Demgegenüber habe sich der SFI TKL.Ship Fund Index, der die Charterratenentwicklung aller Marktsegmente abbildet, erstmals seit Beginn des Jahresbeginn rückläufig entwickelt und sei um 6,89 Prozent im Vergleich zum Vormonat gefallen.

„Die rückläufige Entwicklung des Index ist vor allem auf das Schiffsegment der Bulker zurückzuführen. Zurzeit werden viele neue Bulker abgeliefert, so dass diese Flotte enorm wächst. Infolge dessen sind die Charterraten unter Druck geraten und drastisch zurückgegangen“, sagt Gadeberg. (af)

Foto: Ann-Kathrin Rohse, Cash.

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] http://www.cash-online.de/geschlossene-fonds/2010/fondsboerse-deutschland-umsaetze-und-handelsabschl… Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG vermeldet den umsatzstärksten Monat August in der zehnjährigen Unternehmensgeschichte und übertrifft per 31. August 2010 mit rund 87 Millionen Euro den Gesamtjahresumsatz aus 2009. … […]

    Pingback von Die Börse Deutschland ist ein wichtiger Handelsplatz | RSS Verzeichnis — 13. September 2010 @ 19:22

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...