Anzeige
14. Juli 2011, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maritim Equity und Reederei Oltmann investieren in Containerfrachter

Das Hamburger Emissionshaus Maritim Equity und die Stader Reederei Oltmann investieren insgesamt 13 Millionen US-Dollar Eigenkapital in das 4.250 TEU-Containerschiff MS „JPO VULPECULA“.

MaritimEquity-127x150 in Maritim Equity und Reederei Oltmann investieren in Containerfrachter

Das Containerschiff MS "JPO VULPECULA"

Der Containerfrachter mit einer Stellplatzkapazität für 4.250 Standardcontainer (TEU) wurde nach Angaben beider Häuser bei Zhejiang in China gebaut und im Mai 2010 abgeliefert. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf insgesamt 62 Millionen US-Dollar (rund 43,6 Millionen Euro). Neben einem Eigenkapital von Maritim Equity in Höhe von 10,9 Millionen US-Dollar habe die Reederei Oltmann 2,1 Millionen US-Dollar beigesteuert. Der Differenzbetrag von 49 Millionen US-Dollar werde durch Schiffshypothekendarlehen finanziert. Die MS „JPO VULPECULA“ fährt mit 19 weiteren Containerfrachtern im 4.200 TEU-Pool der Reederei Peter Döhle und wird aktuell auf einer Route im Pazifik zwischen Südost-Asien und der West- und Ostküste Mittelamerikas eingesetzt.

Mit der genannten Beteiligung sei der Fonds “Maritim Equity I” voll investiert. Das Portfolio setze sich aus vier Schiffen zusammen: Dem 92.500-tdw-Massengutfrachter MS „JOHN WULFF“, das noch bis Oktober 2015 verchartert ist, sowie den beiden 1.700 TEU- Containerfrachtern MS „TASMAN STRAIT“ und MS “TORRES STRAIT“, die im September 2009 für je 21,5 Millionen US-Dollar erworben wurden und mittlerweile weitestgehend entschuldet seien.

„Mit der Vollinvestition des Maritim Equity I haben wir gezeigt, dass unser neues Schiffsfonds-Konzept sich bewährt: Erst Eigenkapital einwerben und dann die besten Angebote am Schiffsmarkt identifizieren“, sagt Dr. Werner Großekämper, Geschäftsführer von Maritim Equity. „Die Maritim Equity-Fonds investieren grundsätzlich gemeinsam mit der Reederei, so stellen wir sicher, dass der Reeder ein hohes Interesse am erfolgreichen Betrieb des Schiffes hat. Zudem erhalten unsere Anleger auf 75 Prozent ihres investierten Kapitals eine bevorrechtigte Auszahlung, bei dem MS „JPO VULPECULA“ sind das immerhin 9,5 Prozent pro Jahr. Erst wenn diese Mindestauszahlung an die Anleger erreicht wurde, wird das verbleibende Eigenkapital bedient“, so Großekämper. Aktuell seien die Fondsschiffe des Emissionshauses gut verchartert, so dass alle Fonds Auszahlungen für 2011 leisten würden. (af)

Foto: Maritim Equity

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] 18. Jul, 2011 0 Comments Das Hamburger Emissionshaus Maritim Equity und die Stader Reederei Oltmann investieren insgesamt 13 Millionen US-Dollar Eigenkapital in das 4.250 TEU-Containerschiff […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Maritim Equity und Reederei Oltmann investieren in Containerfrachter | Mein besster Geldtipp — 18. Juli 2011 @ 04:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...