Anzeige
9. Mai 2011, 11:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stabiler Zweitmarkthandel an der Fondsbörse Deutschland

Der Handelsumsatz an der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat im April mit rund 10,6 Millionen Euro das Durchschnittsniveau des ersten Quartals 2011 erreicht. Die Anzahl der Vermittlungen blieb mit 350 Abschlüssen ebenfalls konstant.

Gadeberg1 in Stabiler Zweitmarkthandel an der Fondsbörse Deutschland

Fondsbörse-Chef Alex Gadeberg

Wie das Hamburger Unternehmen in seinem Monatsbericht ferner mitteilt, entfielen im April 7,3 Millionen Euro des Gesamtumsatzes auf Immobilienfonds, rund zwei Millionen Euro auf Schiffsbeteiligungen und etwa 1,3 Millionen auf sonstige Fonds.

Außergewöhnlich habe sich die Spannbreite bei den Kursen entwickelt: Den höchsten Kurs erzielte erneut der DWS Access DGA Einkaufs-Center-Immobilienfonds: Ein Anteil wechselte zu 511,5 Prozent den Besitzer. Dagegen lag der niedrigste Kurs im Immobiliensegment im April bei nur 0,5 Prozent der Nominalsumme.

Die weiterhin niedrigen Umsätze im Schiffsbereich spiegeln sich auch in der negativen Entwicklung des Schifffahrtsindex SFI TKL.Ship Fund Index wider, den die Handelsplattform auf ihrer Internetseite www.Zweitmarkt.de veröffentlicht.

Er ist im Vergleich zum Vormonat um weitere 6,8 Prozent zurückgegangen. Auch die einzelnen Subindizes hätten sich seither rückläufig entwickelt: Das Tankersegment weise ein Minus um 6,8 Prozent, die Bulker um 10,1 Prozent aus und der Containerschiffsindex hätte 3,7 Prozent eingebüßt. (af)

Foto: Cash.


Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Mehr Pflegebedürftige in 2015 – zwei Millionen werden zu Hause gepflegt

Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig. Wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete, waren Ende 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes. Das waren 8,9 Prozent beziehungsweise 234.000 Menschen mehr als im Dezember 2013.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...