Anzeige
Anzeige
10. April 2012, 12:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ID mit erstem Wohnimmobilienfonds

Die Fonds ID Emissionshaus GmbH als 100-prozentige Tochter ID Immobilien in Deutschland AG hat jüngst von der BaFin die Gestattung zum Vertrieb ihres ersten Wohnimmobilienfonds “ID Deutsche Immobilienrendite” erhalten. 

ID: erster geschlossener WohnimmobilienfondsDer Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von circa 36,5 Millionen Euro und einer Laufzeit von vier  Jahren soll das weitere Wachstum der Gesellschaft finanzieren und will in optimierungsfähige Wohnimmobilien aus Sondersituationen investieren. Ziel sei unter anderem durch überschaubare Renovierungsarbeiten und Erhöhung der Vermietungsquote für die Anleger eine Zinszahlung von sieben Prozent bei halbjährlicher Auszahlung zu erwirtschaften, so eine Unternehmensmitteilung. Zu den Besonderheiten der ID Deutsche Immobilienrendite zähle, dass der Anbieter weitgehend alle laufenden Kosten trägt, insbesondere die für Geschäftsführung, Steuerberatung und Anlegerverwaltung.

Der Fonds soll der  ID AG, eigenen Angaben zufolge, weitere Investitionen ermöglichen und das Wachstum stabilisieren. Das Beteiligungsangebot richte sich an Privatanleger und werde über ausgesuchte Vertriebe angeboten.

Die ID AG mit Sitz in Berlin ist ein mittelständisches Immobilieninvestmentunternehmen, das bundesweit in Wohn- und Gewerbeimmobilien investiert. Die gleichnamige Immobiliengruppe zielt auf die Investition in Potenzialimmobilien mit starker Fokussierung auf unterbewertete Immobilien aus Sondersituationen ab. Das Unternehmen biete neben speziell auf Family Offices zugeschnittenen Beteiligungsmodellen nun auch einen geschlossenen Wohnimmobilienfonds für Privatanleger an. Das entsprechende Emissionshaus wurde im Herbst 2011 gegründet. (te)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

OVB mit Umsatzplus in 2016

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB mit Sitz in Köln meldet für das Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum in allen drei regionalen Segmenten mit insgesamt 14 Ländermärkten.

mehr ...

Immobilien

DTB: Forward-Darlehen erreichen Rekordhoch

Über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Baufinanzierung berichtet der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Im Februar besonders auffällig war die hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen. Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...