Anzeige
Anzeige
9. Juni 2010, 13:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Einzelhandelsobjekte beliebteste Anlageklasse

Einzelhandelsimmobilien haben Büroobjekte als beliebteste Anlageform der Investoren abgelöst. Nach Angaben von BNP Paribas Real Estate startete die Objektklasse ihr Comeback in nahezu allen wichtigen europäischen Märkten bereits Ende 2009 und erreichte im ersten Quartal 2010 Platz eins in der Anlegergunst.

Shopp-center-berlin-shutt 10546405-127x150 in Einzelhandelsobjekte beliebteste AnlageklasseAm stärksten wuchs der Umsatz in Deutschland und Spanien, wo über 50 Prozent des Gesamtvolumens in Einzelhandelsobjekte investiert wurden. Europaweit gesehen entfiel mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes in den fünf wichtigsten europäischen Märkten in 2009 auf Großbritannien.

In Deutschland wurde im ersten Quartal 2010 ein starker Anstieg verzeichnet, nachdem das Transaktionsvolumen bei Einzelhandelsobjekten in 2009 um 56 Prozent eingebrochen war. Zu dem Ergebnis trugen laut BNP Paribas mehrere größere Deals bei, darunter der Verkauf eines Shoppingcenter-Portfolios von Multi Development an Corio mit einem Volumen von mehr als 1,1 Milliarden Euro.

In Spanien waren Retail-Objekte bereits in 2009 stabiler als Büro- oder Logistikinvestments. Da die Anleger bei den anderen Immobilienarten aktuell vorsichtig agieren, steigt der Einzelhandelsanteil weiter an und liegt für das erste Quartal sogar bei 75 Prozent. Trotzdem besteht laut BNP Paribas ein nicht unerhebliches Risiko, dass die Investmentumsätze im Einzelhandelsbereich aufgrund der wirtschaftlichen Lage in Spanien im laufenden Jahr zurückgehen.

In Frankreich erreichen Einzelhandelsinvestments laut BNP Paribas üblicherweise nur relativ geringe Anteile am Gesamtumsatz, im ersten Quartal 2010 entfielen jedoch 41 Prozent des Transaktionsvolumens auf das Marktsegment. Von dieser Entwicklung hätten vor allem Städte und Regionen außerhalb des Großraums Paris profitiert. Auch in Italien steige das Investoreninteresse an Einzelhandelsimmobilien deutlich. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Studie: Assekuranz sichert über eine Million Jobs

Die Versicherungswirtschaft sorgt über direkte, indirekte und Konsumeffekte für 1,2 Millionen Jobs und generiert einen Beitrag zur Bruttowertschöpfung in Höhe von 90 Milliarden Euro. Diese Kennzahlen stammen aus der aktuellen Prognos-Studie “Die Bedeutung der Versicherungswirtschaft für den Wirtschaftsstandort Deutschland”.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Mehr Eingriffsrechte bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie” der EU.

mehr ...

Investmentfonds

Milliardärsranking: Warren Buffett rutscht ab

Bislang galt der Investmentguru Warren Buffett – hinter Microsoft-Gründer Bill Gates – als zweitreichster Mensch der Welt. Doch dank eines starken Laufs am Aktienmarkt konnte ein weiterer US-Unternehmer und Investor Buffett von Platz zwei verdrängen.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...