4. Juni 2012, 16:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Uniimmo Europa realisiert Verkaufsgewinn in Seattle

Union Investment hat für seinen offenen Immobilienfonds Uniimmo Europa ein Objekt in Seattle veräußert. Der Erlös soll möglichst kurzfristig für neue Investitionen am US-Markt eingesetzt werden.

Offene Immobilienfonds

Seattle

Nach eigenen Angaben nutzte Union Investment die starke Nachfrage nach Core-Objekten am US-amerikanischen Büroimmobilienmarkt und veräußerte die Fondsimmobilie „Fremont Lake Union Center“ in Seattle mit deutlichem Gewinn. Der erzielte Verkaufserlös betrage 106 Millionen US-Dollar und liege damit 40 Millionen US-Dollar über dem früheren Ankaufspreis und rund 15 Millionen US-Dollar über dem aktuellen Sachverständigenwert. Käufer ist die Killroy Realty Corp. Den rund 27.616 Quadratmeter Mietfläche umfassenden Bürokomplex im nördlichen Geschäftszentrum von Seattle hatte Union Investment im Jahr 2005 für den offenen Immobilienfonds Uniimmo Europa erworben. Der Fonds hat seinen Anlageschwerpunkt mit aktuell rund 80 Prozent in Europa, der Anteil an Investments in Amerika und Asien liege derzeit bei 20 Prozent.

„Das Engagement in Seattle hat sich für unseren Europa-Fonds bezahlt gemacht – durch stabile Mieterträge während der siebenjährigen Haltedauer und nun ein gutes Verkaufsergebnis“, sagt Volker Noack, Geschäftsführer bei Union Investment Real Estate, Hamburg. „Vor dem Hintergrund der guten Belegungsrate und der langfristigen Bindung des Ankermieters hat sich der Verkaufszeitpunkt in einem der nachgefragtesten Investitionsstandorte der USA als ideal erwiesen.“ Der Uniimmo Europa hält in den USA fünf weitere Bestandsobjekte mit einem Immobilienvermögen von rund 900 Millionen Euro, die über New York, Washington D.C., Chicago, San Diego und Seattle gestreut sind. Union Investment will den Verkaufserlös nach eigenen Angaben kurzfristig in den USA reinvestieren. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Kundenservice: Die fünf besten Versicherer

Welche Versicherungsgesellschaften weisen den besten Kundenservice auf? Die Beratungsgesellschaft Servicevalue ist dieser Frage in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen.

mehr ...

Immobilien

Aktuelle Niedrigzinsen nicht ausschlaggebend für Immobilienkauf

Die historisch niedrigen Zinsen spielen keine herausragende Rolle bei der Entscheidung für den Kauf einer Immobilie, so das Ergebnis einer Studie von Immowelt. Viel gewichtiger sind andere Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensanalysen sind wichtiger denn je

Cash. sprach mit Iwan Brouwer, Kapitalmarktexperte bei NNIP, über Chancen und Risiken im Multi-Asset-Bereich. Dabei stellt er die neusten Trends in diesem Sektor vor.

mehr ...

Berater

BCA-Pressedialog: Berufsbild des Maklers neu definieren

Regulierung, Digitalisierung, Prozessoptimierung – das sind die Herausforderungen, die freie Makler künftig zu meistern haben. Die Diskussion, wie dies erfolgreich gelingen kann, war Gegenstand des BCA-Pressedialogs 2017 in Frankfurt.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...