Anzeige
14. Februar 2014, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

München: Mikrowohnungen bei Käufern gefragt

Der Münchner Wohnungsmarkt ist bei Mietern und Investoren beliebt. Der Bauträger Eigenwert, München, reagiert laut eigenen Angaben dort auf die steigende Nachfrage nach kleinen Wohnobjekten.

Shutterstock 1150381421 in München: Mikrowohnungen bei Käufern gefragt

Kleine Wohnungen werden in München immer beliebter.

Allein seit letztem Jahr leben laut dem Immobiliendienstleister Eigenwert rund 17.000 Bürger mehr in der bayerischen Hauptstadt. Aktuellen Prognosen des Referats für Stadtplanung und Bauordnung zufolge wird die Zahl der Wohnungsberechtigten bereits 2014 die Marke von 1,5 Millionen übersteigen. Bis 2030 soll sie auf über 1,6 Millionen wachsen.

Viele Neu-Münchner arbeiten laut Eigenwert zwar in München, möchten ihren Lebensmittelpunkt in ihrer Heimat aber nicht aufgeben. „Diese Käufer suchen verstärkt vollständig ausgestattete Objekte. Dies erleichtert ihnen den ersten eigenen Hausstand zu gründen oder entlastet die Gründung eines zweiten“, erklärt Claus Kiermaier, Geschäftsführer von Eigenwert. In der Größenordnung der Kaufpreise von Mikroapartments könnten viele Privatanleger noch in Immobilien investieren. Bei einem Eigenkapitaleinsatz zwischen 20 bis 40 Prozent seien für die verbleibende Finanzierungssumme günstige Immobilienkredite zu Zinssätzen von unter drei Prozent erhältlich.

Aus diesem Grund passen laut Eigenwert immer mehr Immobiliengesellschaften mit dem Bau kompakter Wohneinheiten ihr Angebot den Bedürfnissen der Wohnraumsuchenden an. „Wir richten unsere Aufmerksamkeit sowohl auf Kapitalanleger als auch auf eine wachsende Interessentengruppe: Single-Kunden beziehungsweise Kunden auf der Suche nach einem zweiten Wohnsitz“, erläutert Kiermaier.

Der Bauträger Eigenwert hat nach eigenen Angaben bereits Mikroapartments in München gebaut und befindet sich derzeit in den Vorbereitungen für die Vermarktung eines neuen Apartmentprojekts, dessen Vertriebsstart für März 2014 geplant ist. Die 70 Einheiten des Projektes sollen Eigennutzer sowie Kapitalanleger in der Anlageklasse ab 130.000 Euro ansprechen, so Eigenwert. (st)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Luxemburg beansprucht Sitz der Europäischen Bankenaufsicht

Luxemburg will nach dem Brexit Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) werden. Nach Ansicht von Premierminister Xavier Bettel hat das Großherzogtum ein Anrecht auf den Umzug der EBA nach Luxemburg.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ratingwissen-Tag: “Plausibilitätsprüfung nicht erforderlich”

Plausibilitätsprüfung und Vertriebsregulierung durch die EU-Richtlinie MiFID II zählten zu den Themen auf dem „15. Fondsrating-Tag/3. Assetmanagement-Tag“ des Veranstalters Ratingwissen am Mittwoch – mit einigen überraschenden Statements.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...