Anzeige
Anzeige
12. März 2015, 11:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilieninvestitionen: Transparenz bringt Erfolg

Ein wichtigeses Kriterium für die Qualität eines Managers ist die Fähigkeit, Informationen über Anlageobjekte transparent zu vermitteln. Gelingt dies, sind Manager für Krisen gewappnet.

Gastbeitrag von David Czyzewski, Taurus Investment Holdings

Altbau Shutterstock Gro 71977909-Kopie in Immobilieninvestitionen: Transparenz bringt Erfolg

Immobilien sind bei Anlegern gefragt. Vor der Investitionsentscheidung wollen sie über ihr Objekt gut informiert werden.

Wenn Politiker, Manager oder Wissenschaftler über Transparenz nachdenken, geht es erst einmal um die eigene Einsicht. So wies beispielsweise die Bundesbank darauf hin, dass die aktuell laxe Kreditvergabe an Häuslebauer in Deutschland möglicherweise eine der Subprime-Krise in den USA ähnliche Krise verursachen könnte.

Gleichzeitig gestand die Bundesbank jedoch ein, dass sie darauf vorerst nicht reagieren will und kann, weil die interne Datenlage nicht ausreichend sei. Man müsse sich zunächst selbst Transparenz verschaffen. Transparenz bedeutet also: Eine Sachlage für sich selbst fassbar zu machen und Erkenntnisse daraus zu gewinnen.

“Was nicht gemessen wird, wird nicht gemanagt

Dabei gilt für viele Manager der Leitsatz: “Was nicht gemessen wird, kann auch nicht gemanagt werden.” Deshalb versuchen Manager, alle Vorgänge innerhalb einer Firma transparent zu machen, um möglichst genau dokumentieren und quantifizieren zu können. Vor diesem Hintergrund kommt es bei Immobilieninvestments zwischen Managern und Investoren jedoch immer wieder zu Missverständnissen.

Beide haben ein unterschiedliches Verständnis von Transparenz. Als Geldgeber hat ein Immobilieninvestor das Bedürfnis, über die Investition gut informiert zu sein. Dieses Bedürfnis bezieht sich allerdings in erster Linie nicht darauf, dass er wie ein Manager Einsicht in die Dokumentation und Quantifizierung des Geschäfts haben möchte.

Seite zwei: Vertrauen gewinnen

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...