15. Juli 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienkauf: Lage, Lage, Lage

Eine Immobilie muss vielen Ansprüchen genügen. Besonders die Lage muss den Käufer überzeugen. Das geht aus einer gemeinsamen Umfrage von Immobilienscout24 und Interhyp hervor.

Haus-familie-750-shutt 13233103 in Immobilienkauf: Lage, Lage, Lage

Immobilienkäufer, die ihr Objekt selbst nutzen, entscheiden sich häufig für den Stadtrand.

Wer den Haus- oder Wohnungserwerb zur Eigennutzung erwägt, zieht das Umland großer Städte vor – 54 Prozent der Selbstnutzer wünschen sich ihr Wohneigentum in Stadtnähe. Nur für jeden zehnten Interessenten (elf Prozent) kommt ein Objekt auf dem Land in Frage. Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Umfrage von Immobilienscout24 und Interhyp, bei der insgesamt 1.926 Interessenten von Kaufimmobilien befragt wurden.

Kapitalanleger schätzen Stadtlage

Kaufinteressenten, die den Immobilienerwerb zur Fremdnutzung planen, entscheiden nach anderen Kriterien: Jeder zweite Kapitalanleger (53 Prozent) schätzt laut den Umfrageergebnissen eine möglichst zentrale Immobilie in der Stadt. “Wer eine Immobilie als Kapitalanlage kaufen möchte, sollte sich sehr gut mit den lokalen Gegebenheiten auskennen und sich vorab intensiv mit dem Mietmarkt auseinandersetzen”, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG.

Kurze Arbeitswege

Zukünftige Häuslebesitzer machen den Kauf laut Immobilienscout24 auch von ihrem Arbeitsweg abhängig. Knapp 30 Prozent der Befragten ist dieser Aspekt besonders wichtig. Für rund 60 Prozent darf der tägliche Arbeitsweg nicht länger als 30 Minuten in Anspruch nehmen. Jeder Vierte (25 Prozent) wünscht sich sogar eine Anfahrt von maximal 20 Minuten. Einen Arbeitsweg von 40 Minuten nimmt nur jeder sechste Umfrageteilnehmer (17 Prozent) auf sich.

“Wer eine Stunde zur Arbeit braucht ist in der Woche satte zehn Stunden unterwegs. Deshalb spielt der Arbeitsweg bei der Entscheidung für eine Wunschimmobilie oftmals eine entscheidende Rolle”, sagt Volker Wohlfarth, Vice President Customer bei Immobilienscout24.

Wer dennoch einen längeren Arbeitsweg in Kauf nimmt, hat oft andere Beweggründe: Etwa ein Drittel (31 Prozent) der Befragten legt nach Angaben von Immobilienscout24 Wert auf die Nähe zur Natur. Jeder Vierte (24 Prozent) nannte als ausschlaggebendes Kriterium, dass die Immobilie alle Wunsch-Ausstattungsmerkmale besitzt. Knapp 21 Prozent gaben in der Umfrage an, aufgrund des passenden Preis-Leistungs-Verhältnisses einen längeren Anfahrtsweg in Kauf zu nehmen.

Foto: Shutterstock.com

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...