3. März 2016, 08:21

Allianztochter und VGP gründen Joint-Venture

Die Allianz Real Estate und der Immobilienentwickler VGP gründen ein Joint-Venture mit einem Volumen von über 500 Millionen Euro.

Zusammenschluss in Allianztochter und VGP gründen Joint-Venture

An dem Joint-Venture werden sich die Allianztochter und VGP zu gleichen Teilen beteiligen.

Die Allianz Real Estate und die europaweit tätige Immobiliengruppe VGP werden sich nach Angaben der Allianz Real Estate zu gleichen Teilen an der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens beteiligen. In dem Joint-Venture sollten die Vermögenswerte der von VGP entwickelten Projekte in Deutschland, Tschechien, der Slowakei und Ungarn gebündelt werden. Das auf Logistik– und Industrieimmobilien ausgerichtete Portfolio solle in den kommenden Jahren ausgebaut werden. Das gemeinsame Unternehmen werde exklusiv von VGP entwickelte Projekte erwerben.

Meistgelesen im Ressort Immobilien

Die Allianz Real Estate ist ein Investment und Asset Manager im Bereich Immobilien innerhalb der Allianz-Gruppe und damit für die Entwicklung und Umsetzung von Portfolio- und Investmentstrategien verantwortlich. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in München und Paris. Aktuell werde ein Immobilienbestand mit einem Verkehrswert von 42 Milliarden Euro betreut.

VGP ist ein Projektentwickler für High-End-Gewerbeimmobilien und Verwaltungsgebäude. Das Serviceangebot umfasst die Entwicklung von Projekten, die Überwachung der Bauarbeiten, das Gebäudemanagement sowie die langfristige Vermietung. Das Unternehmen betreut Gewerbeparks in Deutschland, Tschechien, Lettland, Estland, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Spanien. Der Hauptsitz der 1998 gegründeten Gruppe befindet sich im belgischen Zele, die deutsche VGP Industriebau sitzt in Düsseldorf. (kl)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Nach Unwettern: Elementarversicherung im Trend

Eine steigende Zahl von Hausbesitzern macht sich offensichtlich Sorgen um drohende Naturkatastrophen. Nach den schweren Unwettern im Juni melden Versicherungen einen sprunghaften Anstieg des Interesses an einer Elementarschadenversicherung.

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien steigert Vermittlungsvolumen deutlich

Wüstenrot Immobilien, das Maklerunternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, konnte das vermittelte Objektvolumen im ersten Halbjahr 2016 um 46,2 Prozent steigern. Das Unternehmen will zudem die Zahl der vertraglich gebundenen Makler ausbauen.

mehr ...

Investmentfonds

Tim Rainsford wechselt von Man Group zu Gam und wird neuer Vertriebschef

Der Investmentspezialist Gam bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Vertriebschef ein. Er verfügt über eine langjährige Branchenerfahrung und gilt als fundierter Kenner in der Szene.

mehr ...

Berater

Deutsche Makler Akademie kooperiert mit Wolters Kluwer

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) hat eine Kooperation mit dem Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland vereinbart. DMA-Seminarteilnehmern stehen hierdurch demnach unter anderem rabattierte Fachbücher zur Verfügung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Leiden der Flugzeugriesen

Schlechte Nachrichten für Airbus: Das Triebwerks-Desaster beim Militärtransporter A400M kommt den Luftfahrt- und Rüstungskonzern teuer zu stehen. Doch während die Europäer den Gewinn im zweiten Quartal dank Sondereinnahmen trotzdem erheblich steigern konnten, geriet US-Erzrivale Boeing in die Verlustzone.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...