7. März 2016, 10:49

Baugeldzinsen fast auf Allzeittief

Baugeldzinsen sind fast wieder auf ihrem historischem Tiefpunkt angelangt. Kurzfristige Schwankungen sind laut dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer jedoch möglich.

 

Baufinanzierung Shutterstock 205305475-Kopie-2 in Baugeldzinsen fast auf Allzeittief

Bauzinsen haben ihr Allzeittief fast erreicht, das erleichtert die Baufinanzierung.

“Die Zinssätze für zehnjährige Darlehen haben jetzt fast ihren historischen Tiefpunkt vom Frühjahr 2015 erreicht”, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, Vermittler privater Baufinanzierungen. Laut den Ergebnissen des Trendbarometers wird das Zinsumfeld insgesamt günstig bleiben.

Schwankungen seien dennoch möglich, etwa wenn die Erwartungen der Anleger an die kommende Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) nicht erfüllt werden oder falls die Renditen für deutsche Bundesanleihen steigen.

Weitere Vergünstigungen möglich

Seit Jahresbeginn hätten sich die Konditionen für zehnjährige Immobiliendarlehen um rund 0,30 Prozentpunkte verbilligt und lägen aktuell bei rund 1,3 Prozent, bei Bestanbietern oft noch darunter. Laut Trendbarometer halten mehrere Experten kurzfristig sogar weiter fallende Zinsen für möglich, vor allem, wenn die Europäische Zentralbank (EZB) am 10. März weitere deutliche Schritte zur Konjunktur- und Inflationsbelebung verkündet.

Meistgelesen im Ressort Immobilien

Allerdings habe der Markt weitere Schritte der EZB teilweise bereits eingepreist, so dass die meisten Befragten kurzfristig mit eher gleichbleibenden Zinsen rechnen. Langfristig gehe die Mehrheit der Befragten trotz aufkommender Rezessionsängste in den USA und der wirtschaftlichen Abschwächung Chinas von leicht steigenden Zinsen für Kreditnehmer aus. Für das Bauzins-Trendbarometer von Interhyp werden monatlich Zinsexperten von zehn Kreditinstituten in Deutschland befragt. (kl)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Nach Unwettern: Elementarversicherung im Trend

Eine steigende Zahl von Hausbesitzern macht sich offensichtlich Sorgen um drohende Naturkatastrophen. Nach den schweren Unwettern im Juni melden Versicherungen einen sprunghaften Anstieg des Interesses an einer Elementarschadenversicherung.

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien steigert Vermittlungsvolumen deutlich

Wüstenrot Immobilien, das Maklerunternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, konnte das vermittelte Objektvolumen im ersten Halbjahr 2016 um 46,2 Prozent steigern. Das Unternehmen will zudem die Zahl der vertraglich gebundenen Makler ausbauen.

mehr ...

Investmentfonds

Tim Rainsford wechselt von Man Group zu Gam und wird neuer Vertriebschef

Der Investmentspezialist Gam bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Vertriebschef ein. Er verfügt über eine langjährige Branchenerfahrung und gilt als fundierter Kenner in der Szene.

mehr ...

Berater

Deutsche Makler Akademie kooperiert mit Wolters Kluwer

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) hat eine Kooperation mit dem Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland vereinbart. DMA-Seminarteilnehmern stehen hierdurch demnach unter anderem rabattierte Fachbücher zur Verfügung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Leiden der Flugzeugriesen

Schlechte Nachrichten für Airbus: Das Triebwerks-Desaster beim Militärtransporter A400M kommt den Luftfahrt- und Rüstungskonzern teuer zu stehen. Doch während die Europäer den Gewinn im zweiten Quartal dank Sondereinnahmen trotzdem erheblich steigern konnten, geriet US-Erzrivale Boeing in die Verlustzone.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...