Anzeige
Anzeige
29. Januar 2015, 11:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Superfonds: “Wir kleben nicht an Lieblingsaktien”

Vermögensverwaltende Fonds haben derzeit Hochkonjunktur. Cash. sprach mit Felix Schnella, der den Ökoworld Ökotrust nach nachhaltigen Kriterien managt.

Superfonds

Felix Schnella, Ökoworld: “Entscheidend ist die fundamentale Stärke des einzelnen Titels.”

Der Ökoworld Ökotrust ist als Superfonds konzipiert. Inwieweit sorgt diese Bezeichnung für eine Fehlallokation in der Erwartungshaltung der Anleger?

Schnella: Der Ökotrust bietet unseren Anlegern eine interessante Möglichkeit zum Vermögensaufbau. Dabei sucht das Fondsmanagement nach guten Investitionen in verschiedenen Anlagebereichen. Dies drückt der Begriff des Superfonds aus. Der Fonds achtet auf ein attraktives Risiko-Ertrags-Profil.

Wie reduzieren Sie die Gefahr, sich zu stark in einer einzelnen Assetklasse zu exponieren?

Wir suchen immer nach Anlagechancen in den verschiedenen Anlagebereichen. Allerdings haben wir auch einen Blick auf eine ausgewogene Gesamtstruktur. Die Ertragschancen und Volatilitäten der verschiedenen Anlagen müssen immer ein rundes Bild ergeben. Theoretisch wäre es möglich, dass wir so viele absolut gute Aktieninvestments finden, dass kein Platz mehr für Anleihen ist.

Umgekehrt wäre es auch möglich, dass wir keine interessanten Aktien im gesamten Universum finden. Die Vergangenheit hat uns aber gezeigt, dass es wichtig ist, nicht in Kategorien zu denken, sondern alle Möglichkeiten der Märkte zu betrachten. Ein Beispiel ist das spanische Unternehmen Grifols. Zum Höhepunkt der Euro-Krise war die Aktie einer der Top-Performer in unseren Aktienfonds und das, obwohl der spanische Aktienmarkt am Boden lag. Entscheidend ist die fundamentale Stärke des einzelnen Titels. Das gilt für Anleihen genauso wie für Aktien.

Die Volatilität ist mit fünf Prozent vergleichsweise gering. Wie ist das Risikomanagement für den Fonds organisiert?

Das flexible Anlagekonzept des Ökotrust zielt darauf ab, eine attraktive Mischung aus sicherheitsorientierten Anlagen zum Werterhalt und Positionen mit überdurchschnittlichen Ertragschancen zum Vermögensaufbau zu kombinieren. Die Gewichtung der einzelnen Anlagen erfolgt unter Berücksichtigung der Attraktivität und Risikostruktur des Fonds.

Seite zwei: “Wir verfolgen unsere Positionen jeden Tag”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Munich Re fordert mehr Anstrengungen des Bundes gegen Klimawandel

Die Klimaspezialisten beim weltgrößten Rückversicherer Munich Re halten nach dem neuerlichen Temperaturrekord im vergangenen Jahr größere Anstrengungen für notwendig, um die Erderwärmung zu begrenzen.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...