Anzeige
7. Oktober 2015, 16:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ellwanger & Geiger: Quartal der Hoffnung

Michael Beck, Leiter Asset Management beim Stuttgarter Bankhaus Ellwanger & Geiger, mit seiner Einschätzung zur Lage an den Kapitalmärkten.

Michael Beck-Kopie in Ellwanger & Geiger: Quartal der Hoffnung

Michael Beck, Ellwanger & Geiger

Die Kurse steigen wieder! Und dies, obwohl die jüngsten Arbeitsmarktdaten viele Investoren auf dem falschen Fuß erwischten und herb enttäuschten. Nicht nur letzten Monat wurden weniger neue Stellen geschaffen als erwartet, sondern auch die Zahlen der Vormonate nach unten revidiert. So sehen wir wieder ein Beispiel der inversen Marktauslegung von Wirtschaftsdaten aus den USA. Zwar deuten diese auf ein weniger starkes Wirtschaftswachstum als erwartet hin, jedoch mindern die Daten eine Paranoia, die viele Marktteilnehmer derzeit beschäftigt – die anstehende erste Leitzinserhöhung in den USA.

Moderate Jahresschlussrallye ins Auge fassen

Nun denkt man, sie kommt später und die aktienmarktstützende Geldpolitik wird erst einmal fortgeführt. Die Folge: steigende Aktienkurse. Teils aus Überzeugung, teils wohl aber auch aufgrund von Shorteindeckungen von Investoren, die auf fallende Kurse gesetzt haben und nun ihre Positionen durch Rückkäufe von Aktien schließen müssen, um Verluste zu begrenzen bzw. zu vermeiden. Die Hoffnung auf eine Beruhigung der Lage an den Finanzmärkten keimt auf jeden Fall auf. Idealerweise sorgen die “rechtzeitigen” Kursturbulenzen im statistisch oft schlechtesten Aktienmonat dafür, dass nun genug Zeit bleibt, um eine moderate Jahresschlussrallye ins Auge zu fassen.

Foto: Ellwanger & Geiger

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

W&W: Führungswechsel im Januar

Der bereits angekündigte Wechsel an der Spitze der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) findet zum Jahreswechsel statt. Dr. Alexander Erdland (65), der den Vorsorgekonzern seit 2006 führte, hat in der heutigen Aufsichtsratssitzung sein Amt als Vorstandsvorsitzender mit Wirkung zum 31. Dezember niedergelegt.

mehr ...

Immobilien

Neuer COO bei Union Investment Real Estate

Jörn Stobbe wird mit Wirkung zum 1. Februar 2017 Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH und übernimmt dort die Aufgaben des Chief Operating Officers.

mehr ...

Investmentfonds

BNY Mellon ist für 2017 skeptisch

Aktuell geben viele Asset Manager ihre Einschätzungen für das Jahr 2017 ab. Neben vielen positiven Stimmen ist BNY Mellon aber skeptisch gestimmt.

mehr ...

Berater

Banking-Fintech N26 kündigt Expansion an

Die Berliner Online-Bank N26 beschleunigt die Expansion im europäischen Ausland. Mit dem Start in neun neuen Ländern würden nun insgesamt 17 Märkte bedient, teilte das Start-up am Dienstag auf der Internet-Konferenz “TechCrunch Disrupt” in London mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...