Anzeige
Anzeige
2. März 2015, 11:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Falciani: “Habe Beweise dass HSBC-Manager Steuerpraktiken kannten”

Nach Aussage von Herve Falciani, ehemals Mitarbeiter von HSBC Holdings Plc, haben auch hochrangige HSBC-Manager über die Praktiken des Instituts bei Steuerhinterziehung durch Kunden Bescheid gewusst. Falciani hatte mit entwendeten Daten der Bank umfangreiche Ermittlungen zu Steuerhinterziehung durch deren Kunden ausgelöst.

Steuerhinterziehung in Falciani: Habe Beweise dass HSBC-Manager Steuerpraktiken kannten

Die HSBC beriet mutmaßlich Kunden wie verurteilte Drogenhändler, Waffenhändler und andere Verbrecher hinsichtlich Geldwäsche und Steuerhinterziehung.

“Ich kann beweisen und es muss erklärt werden, dass das oberste Management von dem Problem wusste und weiß”, sagte Falciani am 27. Februar in einem Interview mit Francine Lacqua von Bloomberg TV.

Er nannte keine Namen von Bank-Managern und beschrieb seine Beweise nicht näher, sondern erklärte lediglich, seine Daten böten einen “logischen Beweis”. “Ich habe keine von den Top-Managern unterzeichneten Unterlagen”, sagte er.

Bank beriet Kunden bei Geldwäsche und Steuerhinterziehung

HSBC, die größte europäische Bank nach Marktwert, ist in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt, nachdem das International Consortium of Investigative Journalists (ICIJ) im Februar einen auf Falcianis Daten beruhenden Bericht veröffentlichte, der zeigt, wie die HSBC mutmaßlich Kunden wie verurteilte Drogenhändler, Waffenhändler und andere Verbrecher hinsichtlich Geldwäsche und Steuerhinterziehung beriet.

Die Informationen, die Falciani 2008 aus der Bank abzog, sollen die Praktiken der Private-Banking-Sparte der HSBC in Genf offenlegen.

Seite zwei: Genfer Büroräume durchsucht

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Mehr Pflegebedürftige in 2015 – zwei Millionen werden zu Hause gepflegt

Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig. Wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete, waren Ende 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes. Das waren 8,9 Prozent beziehungsweise 234.000 Menschen mehr als im Dezember 2013.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...