Anzeige
Anzeige
18. Oktober 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

WWK mit Policentrio für Best-Ager

Die WWK Allgemeine Versicherung AG, München, hat das Spektrum um eine jeweils an den spezifischen Bedürfnissen von Senioren ausgerichtete Unfall-, Hausrat- und Haftpflichtversicherung erweitert. Bei der Produktentwicklung hat sich die Gesellschaft einem bereits bewährten Paketkonzept orientiert: Das Leistungspaket ?Silber? stellt jeweils die preisgünstige Basisabsicherung dar, ?Gold? bietet leistungsstarken Versicherungsschutz für gehobene Ansprüche. Bei allen drei Produkten ist ein Neuabschluss vom 55. bis zum 80. Lebensjahr möglich. Neben erweiterten Leistungseinschlüssen sehen die Unfall- und Haftpflichtversicherung 55plus im Schadenfall umfangreiche unterstützende Hilfeleistungen vor.

Bei der WWK Unfallversicherung 55plus profitieren Menschen über 55 Jahren von Leistungseinschlüssen, die sich nach Unternehmensangaben an der Lebenswirklichkeit der Kunden orientieren. So gilt ein Oberschenkelhalsbruch beispielsweise immer als Unfall, in dessen Folge eine Kapitalleistung erfolgt. Beim Leistungspaket Gold ist eine einmalige Nothilfe bei Erreichen einer Pflegestufe vorgesehen, ebenso sind Bandscheibenschäden, Bauch- und Unterleibsbrüche durch Unfall sowie Vergiftungen durch Überdosierung ärztlich verordneter Medikamente versichert. Die Assistanceleistungen reichen von Information und Beratung zu medizinischen Fragen über die Vermittlung von medizinischen und seniorenrelevanten Ansprechpartnern bis hin zur Organisation von Notfall- und Hilfeleistungen. Bis maximal 5.000 Euro und für die Dauer von maximal sechs Monaten werden bei der ?Gold?-Variante sogar die Kosten für in Anspruch genommene Hilfeleistungen zur Erhaltung der Selbstständigkeit nach einem Unfall übernommen.

Die WWK Hausratversicherung 55plus bietet auch außerhalb der eigenen Wohnung zusätzliche sinnvolle Leistungseinschlüsse, die den speziellen Lebensumstände von Senioren gerecht werden. Mitversichert sind beispielsweise Diebstahl aus verschlossenen Schiffskabinen und Schlafwagenabteilen, Diebstahl aus Kranken-, Kurbett- und Pflegezimmern, Diebstahl von Gehhilfen und Rollstühlen und Trickdiebstahl mittels Ausnützen körperlicher Gebrechlichkeit. Die Assistanceleistungen umfassen die Organisation eines 24-Stunden-Schlüsselservice, Rohrreinigungsservice, Sanitär-, Elektro- und Heizungsinstallateurservice, einer Notheizung und einer PC-Datenrettung. Auch die Entfernung eines Wespen- oder Hornissennestes sowie Bienenstockes und eine Hotelunterbringung im Schadenfall werden organisiert. Abhängig von der Paketwahl wird darüber hinaus ein Teil der Kosten übernommen.

Die WWK Haftpflichtversicherung 55plus trägt den veränderten Lebensgewohnheiten der über 55-Jährigen Rechnung. So sind beispielsweise Auslandsaufenthalte in Europa unbegrenzt gedeckt; auch bei weltweiten Reisen sind die Leistungseinschlüsse weiter gefasst (bis ein Jahr bei ?Silber; bis drei Jahre bei ?Gold?). Den Besitz und Betrieb eines Treppenliftes kann man ebenso versichern wie Schäden an gemieteten, gepachteten oder geliehenen beweglichen Sachen, auch an medizinischen Geräten.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...