Anzeige
6. November 2012, 11:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HVP beteiligt sich an Verticus

Das Vertriebsnetzwerk HVP Hanse Vertriebspartner aus Hamburg, ein Tochterunternehmen der Hanse Merkur Holding, hat 50 Prozent der Anteile der Verticus Finanzmanagement erworben. Der Hürther Maklerpool ist auf den Vertrieb von privaten Krankenversicherungen spezialisiert.

Peter Ludwig, HVP

Peter Ludwig, HVP

Wie die HVP mitteilt, setze sich der Erwerb der Anteile aus dem Kauf von Aktien aus dem Bestand der Verticus AG sowie einer zusätzlichen Kapitalerhöhung zusammen.

Die Hamburger betonen, dass die operative Eigenständigkeit von Verticus bewahrt werden solle. „Mit der Finanzbeteiligung begleitet die HVP Verticus bei der Weiterentwicklung des Vertriebsmodells, ohne in das operative Management einzugreifen“, sagt Peter Ludwig, Vorstandsvorsitzender der HVP. Das Netzwerk der HVP ermögliche den beteiligten Spezialisten, Synergieeffekte zu nutzen und durch das Verbinden der jeweiligen Stärken den eigenen und den gemeinsamen Erfolg zu steigern, so Ludwig. Das Geschäftsmodell von Verticus stelle eine gelungene Ergänzung dieses Netzwerkes dar.

„Die mit der Beteiligung der HVP verbundene weitere Stärkung der Finanzkraft ermöglicht es der Verticus AG, im stark umkämpften Markt der Gesundheits- und Vorsorgeberatung und -vermittlung, den Vertriebsaufbau weiter voran zu treiben“, ergänzt Oliver Schmidt, Vorstandsvorsitzender von Verticus. Zudem sei eine Erweiterung des Geschäftsfeldes auf die Vermittlung von Altersvorsorgeprodukten geplant. In der aktuellen Phase der Konsolidierung des Marktes erwarte man, damit zu den Gewinnern zu zählen, so Schmidt.

Die HVP Hanse Vertriebspartner AG ist am 1. Juni 2012 gegründet worden. Wie HVP-Chef Ludwig im Interview mit Cash. erklärte, ziele man darauf ab, ein börsenfähiges Netzwerk von Spezialisten entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Vertrieb von Finanzdienstleistungsprodukten aufzubauen.

Von der HVP-Gesellschafterin Hanse Merkur Holding wurden bislang drei bestehende Beteiligungen an die HVP übertragen: Der auf private Krankenversicherungen spezialisierte Vertrieb Impuls, Care Concept, ein Spezialist für Versicherungslösungen für Auslandsaufenthalte sowie Tourvers, ein Insolvenzversicherer für Reise-Anbieter. Weitere Netzwerkpartner sollen laut HVP in den kommenden Monaten folgen. (lk)

Foto: Hanse Merkur

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Neue Leben Versicherungen: Diez übernimmt Vertriebsressort

Ab dem 1. April 2017 wird Holm Diez (42) als Generalbevollmächtigter das Vertriebsressort der Neuen Leben Versicherungen verantworten. Diez soll unter anderem den kontinuierlichen Ausbau der digitalen Vertriebsunterstützung für Sparkassen vorantreiben.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: JP Morgan prüft Dublin als neuen Standort

Der kommende EU-Austritt Großbritanniens zwingt in London angesiedelte Banken zur Suche nach neuen Domizilen. So erwägt auch die US-Investmentbank JP Morgan eine Verlagerung von Arbeitsplätzen und verhandelt derzeit laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Donnerstag über den Kauf eines Bürogebäudes in Dublin.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...