Anzeige
6. November 2012, 11:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HVP beteiligt sich an Verticus

Das Vertriebsnetzwerk HVP Hanse Vertriebspartner aus Hamburg, ein Tochterunternehmen der Hanse Merkur Holding, hat 50 Prozent der Anteile der Verticus Finanzmanagement erworben. Der Hürther Maklerpool ist auf den Vertrieb von privaten Krankenversicherungen spezialisiert.

Peter Ludwig, HVP

Peter Ludwig, HVP

Wie die HVP mitteilt, setze sich der Erwerb der Anteile aus dem Kauf von Aktien aus dem Bestand der Verticus AG sowie einer zusätzlichen Kapitalerhöhung zusammen.

Die Hamburger betonen, dass die operative Eigenständigkeit von Verticus bewahrt werden solle. „Mit der Finanzbeteiligung begleitet die HVP Verticus bei der Weiterentwicklung des Vertriebsmodells, ohne in das operative Management einzugreifen“, sagt Peter Ludwig, Vorstandsvorsitzender der HVP. Das Netzwerk der HVP ermögliche den beteiligten Spezialisten, Synergieeffekte zu nutzen und durch das Verbinden der jeweiligen Stärken den eigenen und den gemeinsamen Erfolg zu steigern, so Ludwig. Das Geschäftsmodell von Verticus stelle eine gelungene Ergänzung dieses Netzwerkes dar.

„Die mit der Beteiligung der HVP verbundene weitere Stärkung der Finanzkraft ermöglicht es der Verticus AG, im stark umkämpften Markt der Gesundheits- und Vorsorgeberatung und -vermittlung, den Vertriebsaufbau weiter voran zu treiben“, ergänzt Oliver Schmidt, Vorstandsvorsitzender von Verticus. Zudem sei eine Erweiterung des Geschäftsfeldes auf die Vermittlung von Altersvorsorgeprodukten geplant. In der aktuellen Phase der Konsolidierung des Marktes erwarte man, damit zu den Gewinnern zu zählen, so Schmidt.

Die HVP Hanse Vertriebspartner AG ist am 1. Juni 2012 gegründet worden. Wie HVP-Chef Ludwig im Interview mit Cash. erklärte, ziele man darauf ab, ein börsenfähiges Netzwerk von Spezialisten entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Vertrieb von Finanzdienstleistungsprodukten aufzubauen.

Von der HVP-Gesellschafterin Hanse Merkur Holding wurden bislang drei bestehende Beteiligungen an die HVP übertragen: Der auf private Krankenversicherungen spezialisierte Vertrieb Impuls, Care Concept, ein Spezialist für Versicherungslösungen für Auslandsaufenthalte sowie Tourvers, ein Insolvenzversicherer für Reise-Anbieter. Weitere Netzwerkpartner sollen laut HVP in den kommenden Monaten folgen. (lk)

Foto: Hanse Merkur

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

US-Geschäft: Kapitalerleichterungen für Rückversicherer

Europas Rückversicherungsbranche kann sich auf einfachere Geschäfte in den USA einstellen. Die Vereinigten Staaten und die Europäische Union haben sich nach mehr als zwanzigjährigen Verhandlungen auf den Wegfall von Vorschriften geeinigt.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...