Anzeige
12. November 2014, 12:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Karriereziele von Studenten: Autoindustrie statt Assekuranz

Studenten haben die Versicherungsbranche nur selten als potenziellen Arbeitgeber auf dem Karriere-Zettel. So stehen auf der Liste der “Traumarbeitgeber” vor allem Unternehmen der Automobilbranche, ergab die Studie “Talent in Insurance Survey 2014” der Wirtschafts- und Beratungsgesellschaft Deloitte. Doch viele Wunschkriterien der Studenten könnten auch Versicherer erfüllen, so die Studienmacher – wenn sie deren Erwartungshaltung ernst nehmen.

Karriereziele von Studenten: Automobilbranche statt Assekuranz

“Wirtschaftsstudenten haben hohe Anordnungen an ihre künftigen Arbeitgeber. Viele der genannten Wunschkriterien können Versicherungsunternehmen erfüllen”, sagt Studienexperte Dr. Christian Schareck.

Versicherer zählen laut der Studie nur selten zu den Wunscharbeitgebern – die Branche liegt hinter den Spitzenreitern Automobil- und Konsumgüterindustrie. Demnach sind vier der fünf meistgenannten Traumarbeitgeber Automobilkonzerne.

Große Versicherer im Vorteil

Bei Wirtschaftsstudenten, die sich eine Versicherungslaufbahn vorstellen können, liegen große Versicherer und Banken vorne, berichtet Deloitte nach Auswertung der Berufswünsche von rund 700.000 befragten Studenten in 31 Ländern, darunter 174.000 Wirtschaftsstudenten.

Versicherungsaffine Wirtschaftsstudenten legen Wert auf Markterfolg

Die Studenten mit Affinität zu Versicherungskonzernen legen dabei mehr Wert auf Markterfolg, finanzielle Leistungsfähigkeit und Ansehen ihrer Arbeitgeber als andere Wirtschaftsstudenten. Der Stellenwert des Markterfolgs liege in Deutschland mit 12,7 Prozentpunkten deutlich über dem weltweiten Durchschnitt, so Deloitte.

Hingegen stehen die Kriterien Innovation, Unternehmensethik, Unternehmergeist oder engagierte Geschäftsführung bei den versicherungsaffinen Wirtschaftsstudenten weniger im Vordergund als bei den übrigen Studenten mit Wirtschaftsschwerpunkt, heißt es.

Sichere und stabile Arbeitsplätze wichtigstes Karriereziel

Weiterhin bezeichnen die gegenüber Versicherern aufgeschlossenen Studenten sichere und stabile Arbeitsplätze als ihr wichtigstes Karriereziel (54,1 Prozent). Zudem suchten sie nach einer sicheren Anstellung (42,1 Prozent), professionellen Trainings- und Entwicklungsmaßnahmen (39,1 Prozent) und einem herausfordernden Beruf (36,6 Prozent). Neben Anerkennung forderten sie vor allem Unterstützung bei der Weiterentwicklung sowie ein freundliches Arbeitsumfeld.

Seite zwei: “Viele Wunschkriterien können Versicherer erfüllen” – doch in einigen Punkten hakt es

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...