Anzeige
Anzeige
8. Juli 2014, 10:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vorsorge für den Urlaub: Organspender wider Willen

Niemand möchte während seines Urlaubs an schlimme Unfälle denken. Doch es kann jeden treffen. Und gerade im Ausland gelten andere Bestimmungen, was mit dem eigenen Körper geschieht, und plötzlich wird man zum Organspender wider willen.

Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

Organspendeausweis

“In Frankreich wird jeder zum Spender, der nicht zu Lebzeiten widersprochen hat.”

Um dies zu vermeiden, sollte man sich informieren, welche Bestimmungen in welchen Ländern gelten und worauf bei der richtigen Vorsorge für den Urlaub zu achten ist.

Deutschland – jeder entscheidet selbst

Hierzulande gibt es eine einfache Regelung: Wer keinen Organspendeausweis besitzt, in dem explizit der Wille zur Organ- oder Gewebe-Entnahme vermerkt ist, wird auch nicht zum Spender. Die sogenannte Entscheidungslösung gilt jedoch nur in Deutschland.

Krankenkassen stellen ihren Versicherten alle zwei Jahre einen Organspendeausweis zur Verfügung – verbunden mit der Aufforderung, dort den eigenen Willen pro oder contra Organ- und Gewebespende festzuhalten.

Dabei kann festgelegt werden, welche Organe im Notfall entnommen werden dürfen und welche nicht. Der Organspendeausweis ist hierzulande keine Pflicht. Er erleichtert jedoch den Angehörigen die Entscheidung. Zwar ist es auch möglich, seinen Willen zur Spende in der Patientenverfügung festzuhalten. Jedoch empfiehlt sich, immer einen Ausweis dabei zu haben – auch wenn man nicht spenden möchte.

Seite zwei: Österreich, Spanien, Portugal – wer nicht widerspricht, ist automatisch Spender

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

1 Kommentar

  1. diese veralteten ansichten sinf hauptsächlich in kath. geprä ländern noch aktuell.
    hier sind die machtansprüche des Klerus wichtiger als sterbenskranke.
    was für ein Wahnsinn, die Organe sinnlos verrotten zu lassen

    Kommentar von franziskus — 8. Juli 2014 @ 18:26

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Krankenkassen kritisieren Gröhe für Eingriffe in die Selbstverwaltung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben die von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplanten Eingriffe in das Selbstverwaltungsrecht im Gesundheitswesen scharf kritisiert.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...