Anzeige
18. September 2014, 14:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Regulierung: Versicherer verschenken Synergien

Versicherer in Deutschland erzielen kaum Synergieeffekte, wenn es um die Umsetzung von Regulierungsanforderungen geht, ergab eine aktuelle Studie. Demnach verhindere “Silodenken” sowie unterschiedliche und veraltete Systeme, dass Projekte, wie Solvency II, IFRS 4 und IFRS 9 zusammenhängend bearbeitet werden.

Solvency II: Versicherer verschenken Synergien

Immerhin die Hälfte aller befragten Versicherer strebt eine Neustrukturierung ihres Datenhaushaltes an.

Obwohl das Heben von Synergieeffekten durch eine gemeinsame Bearbeitung der Regulierungsanforderungen eines der obersten Ziele der Versicherer sei, scheiterten viele Unternehmen daran, berichtet die Management- und Technologieberatung BearingPoint. An der Studie der Berater nahmen 15 international und lokal agierende Versicherer aus dem deutschsprachigen Raum teil.

Finanz- und Risikoreporting “maßgeblich gehemmt”

Ein Silodenken innerhalb betroffener Bereiche verhindere oftmals ein unternehmensweites, einheitliches Verständnis im Versicherungsunternehmen, lautet die Begründung von BearingPoint. Dadurch werde dessen Finanz- und Risikoreporting “maßgeblich gehemmt”.

Berater beklagen “veraltete Reportingtools und IT-Systeme”

Erschwert wird die übergreifende Zusammenarbeit nach Ansicht der Berater vor allem durch “die vielen unterschiedlichen und zum Teil stark veralteten” Reportingtools und IT-Systeme. Daraus ergebe sich “eine ganze Reihe an Mängeln”, heißt es. So fehle es überwiegend an einer “zentralen Datenbasis inklusive einer effizienten Datenanlieferung”, kritisiert das Beratungshaus.

Hinzu komme, so die IT-Experten, dass es oftmals an “harmonisierten Prozessen und einer Standard-Schnittstelle zu den Behörden zur reibungslosen Übertragung der Daten” mangele. Zugleich kämpften Versicherer oft mit Laufzeitproblemen in ihren aktuariellen Systemen sowie mit unflexiblen Bestandssystemen, die die unterschiedlichen Bewertungsdaten nicht liefern könnten.

Seite zwei: Jeder zweite Versicherer strebt Neustrukturierung seines Datenhaushaltes an

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Einrichtungsauftrag: Ohne Versicherungsvertrag keine Vergütungspflicht

Wurde ein Nettopolicenvertrag von dem Versicherungsnehmer wirksam widerrufen, stehen dem Versicherungsvertreter aus einem sogenannten “Einrichtungsauftrag” zur Vermittlungsvergütung keine Zahlungen zu. Dies entschied das Landgericht Stuttgart.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Donald sieht rot

Donald Trump bewegt die Börse – und das schon lange bevor der US-Präsident offiziell in Amt und Würden ist. Besonders gilt das für die Schwellenländer. Gastkommentar von Dr. Mauricio Vargas, Union Investment

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...