Anzeige
Anzeige
30. Oktober 2015, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit

Zur 19. DKM sind mehr Aussteller als im vergangenen Jahr in die Dortmunder Westfalenhallen gekommen. Die Besucherzahl lag wie im Vorjahr bei rund 17.000. Cash. präsentierte sich dem Fachpublikum mit einem ganz neuen Messestand.

DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit

Mit 284 Ausstellern waren 15 Aussteller mehr als im Vorjahr zur 19. DKM in die Dortmunder Welstfalenhallen gereist. Unter den neuen Ausstellern waren unter anderem Fintechs und Software-Anbieter vertreten, berichtete Messechef Dieter Knörrer zum Auftakt des Branchentreffs vom 27. bis 29. Oktober.

Es seien aber auch Aussteller auf die DKM zurückgekehrt die im Vorjahr auf einen eigenen Messeauftritt verzichtet hatten. Wie im Vorjahr waren auch 2015 rund 17.000 Messeteilnehmer vor Ort.

Cash. präsentierte neuen Stand

Das Rahmenprogramm der DKM 2015 bildeten 60 Workshops, 17 Kongresse sowie mehrere Diskussionsrunden und Vorträge in der Speaker’s Corner. Die wichtigsten Themen der diesjährigen Messe waren unter anderem Regulierung, Nachfolge und der Umgang mit den neuen technologischen Medien.

Cash. gehörte natürlich auch in diesem Jahr wieder zum Kreis der Aussteller – und feierte eine Premiere. Denn erstmals präsentierte sich das führende Leitmagazin der Branche auf einem ganz neuen Messestand. Im Rahmen einer modernen und offen gestalteten Standarchitektur, die eine angenehme Lounge-Atmosphäre ermöglichte, empfingen die Cash.-Mitarbeiter ihre Gäste zum informativen Austausch.

Die Spitzen von Versicherern, Investmenthäusern und Vertrieben waren wie in den Vorjahren zu Gast am Cash.-Stand, um vor laufender Kamera über die neuesten Entwicklungen in den jeweiligen Häusern zu berichten und aktuelle Markt-Trends zu kommentieren. Zu den meist diskutierten Themen am Cash.-Stand gehörte der Angriff der Technologie-Start-Ups auf die Versicherungs- und Vermittlerbranche – und nicht nur da.

Seite zwei: Elefantenrunde zur Digitalisierung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

GDV: Eiopa sollte IDD-Entwurf überarbeiten

Der Umsetzungsvorschlag der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa zur europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) würde nach Ansicht des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf ein faktisches Provisionsverbot hinauslaufen. Der Verband fordert daher eine Überarbeitung.

mehr ...

Immobilien

Wunschbüro der Zukunft überraschend konservativ

Wie stellen sich die Generationen X und Y das Büro der Zukunft vor? Unter dem Titel „Office of the future?“ untersuchten Savills und die Unternehmensberatung Consulting cum laude die Vorstellungen vom Büro der Zukunft.

mehr ...

Investmentfonds

Europäischer Aktienmarkt unterschätzt heimische Konjunktur

Bei vielen Investoren hat die europäische Konjunktur derzeit einen schlechten Ruf. Allerdings ist die Ausgangssitution für einige Experten positiver als angemommen.

mehr ...

Berater

Presse: Commerzbank steht vor massiven Stellenstreichungen

Die Commerzbank steht Presseberichten zufolge vor einem drastischen Stellenabbau. Der seit Mai amtierende Vorstandschef Martin Zielke wolle mindestens 5000 der derzeit konzernweit rund 50.000 Jobs streichen, schrieb das “Wall Street Journal” auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Inhaberwechsel bei Autark Capital Care

Lars Schmidt (44) hat am 1. September die Autark Capital Care GmbH zu 100 Prozent übernommen und ist neuer Geschäftsführer. Er löst damit Wolfgang Laufer ab, der das Unternehmen im November 2015 gegründet hatte.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...