Anzeige
Anzeige
2. Juni 2015, 15:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Versicherer sind Mobil-Muffel

Jeder zweite Versicherer (48 Prozent) verfügt weder über eine mobile noch eine responsive Website, die sich automatisch an das Endgerät anpasst. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der 40 online-aktivsten deutschen Versicherer durch das Beratungsunternehmen Absolit. Demnach halten viele Unternehmen auch einen Facebook-Auftritt für verzichtbar.

Responsive Webseiten: Versicherer sind Mobil-Muffel

Beim Besuch der Websites von vielen Versicherern sei die Schrift auf dem Smartphone so klein, dass man nichts lesen könne oder ständig vergrößern müsse, kritisieren die Studienmacher.

Dass inzwischen über die Hälfte der Deutschen auch mobil durch das Web surfe, scheine den meisten Versicherern nicht bewusst zu sein, so die Kritik der Berater. Beim Besuch der Seiten sei die Schrift auf dem Smartphone so klein, dass man nichts lesen könne oder ständig vergrößern müsse. “So macht es keinen Spaß, die Homepage zu besuchen und von unterwegs aus mit der Versicherung in Kontakt zu treten”, moniert Studienautor Torsten Schwarz.

35 Prozent der Versicherer verzichten auf Facebook-Anschluss

Obwohl 26 Millionen Deutsche Facebook nutzten, um beispielsweise mit Unternehmen in Kontakt zu treten, haben zudem 35 Prozent der untersuchten Versicherer noch immer keinen Anschluss an das weltweit größte soziale Netzwerk. Dabei seien Kunden überaus dankbar, so die Autoren, wenn ihre Anfragen über Facebook und Twitter zeitnah beantwortet würden.

Immerhin sei es aber der Mehrzahl der untersuchten Anbieter gelungen, ihre Onlineaktivität im Vergleich zu 2014 zu verbessern. Demnach hat sich die Provinzial Nord am meisten gesteigert – von Platz 33 ging es rauf auf den 24. Rang. “Auch CosmosDirekt, Signal Iduna und Ergo Direkt haben sich verbessert”, loben die Marketing-Experten.

DA Direkt, BGV und Arag verdoppeln Besucherzahlen

Was die Seitenbesuche anbelangt, sind DA Direkt, BGV und Arag die großen Gewinner, da sie ihre Besucherzahlen um über 100 Prozent steigern konnten. Aber auch Allianz, CosmosDirekt, Basler, Huk-Coburg und Provinzial Nord haben über fünfzig Prozent mehr Besucher als im Vorjahr.

Seite zwei: Versicherer schaffen es nicht, Rückverweise auf ihre Website zu erhöhen

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...