Anzeige
11. Februar 2015, 14:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stuttgarter bringt neue Police zur Arbeitskraftsicherung

Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. hat ihr Produktportfolio zur Arbeitskraftsicherung (AKS) erweitert und überarbeitet. Neu im Angebot ist ab sofort die Komfort-Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU-PLUS), die den bereits vorhandenen EU-Basisschutz ergänzt.

Klaus-Peter Klapper in Stuttgarter bringt neue Police zur Arbeitskraftsicherung

Klaus-Peter Klapper: “Vorsorgelösung für jeden, unabhängig von Beruf und finanziellen Möglichkeiten.”

Laut der Stuttgarter ist das neue Produkt für all diejenigen interessant, für die eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) aus preislichen oder aus gesundheitlichen Gründen nicht infrage komme. Zusätzlich hat Die Stuttgarter die Preispositionierung ihrer BU-Tarife BU-PLUS und BU-PLUS life optimiert. Damit können Kunden jetzt aus insgesamt vier verlässlichen Lösungen zum Schutz des Einkommens bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit wählen.

Umfassende Absicherung

“Mit unserem neuen, erweiterten Angebot findet bei der Stuttgarter jeder, unabhängig von Beruf oder finanziellen Möglichkeiten, eine passende Vorsorgelösung zur Sicherung seiner Arbeitskraft”, erläutert Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing. Mit der EU-Plus sollen Kunden eine umfassende Absicherung im Fall einer Erwerbsunfähigkeit erhalten.

Leistungen auch rückwirkend

Voller Versicherungsschutz gelte bereits für den Fall, dass der Versicherte nicht länger als drei Stunden täglich arbeiten kann. Die Stuttgarter leiste bereits ab dem Eintritt der Erwerbsunfähigkeit – auch rückwirkend. Dabei gelte ein sechsmonatiger Prognosezeitraum. Es bestehe keine Meldefrist und der Versicherungsschutz gelte weltweit. Darüber hinaus biete der Versicherer eine ereignisabhängige und -unabhängige Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung. Bei finanziellen Engpässen könnten Kunden Überbrückungsmöglichkeiten nutzen.

BU-Policen überarbeitet

Darüber hinaus seien die beiden Berufsunfähigkeits-Tarife, die BU-Plus und BU-Plus life, hinsichtlich ihrer Preisstruktur und Bedingungen umfassend überarbeitet worden. Die überarbeiteten Tarife enthalten nach Angaben der Stuttgarter zum Beispiel eine Infektionsklausel für alle Berufe, verbesserte Nachversicherungsoptionen ohne erneute Gesundheitsprüfung und die Möglichkeit der Beitragsfreistellung ohne Stornoabschlag. Diverse unterstützende Serviceleistungen im BU-Leistungsfall seien jetzt ebenfalls konkret in den Bedingungen aufgeführt.

Foto: Die Stuttgarter

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...