Anzeige
Anzeige
4. Februar 2016, 16:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bKV: Hanse Merkur startet “Anti-Stress”-Baustein

Der Versicherer Hanse Merkur hat einen neuen Baustein in der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) eingeführt, der neben Präventionsleistungen auch ein telefonisches Coaching zur Stressvorsorge vorsieht.

Stressvorsorge

Um den Tarif BKV-Premium abschließen zu können, setzt der Versicherer eine Gruppengröße von mindestens fünf Mitarbeitern voraus.

Der neue Tarif BKV-Premium (BKVP) erstattet laut Hanse Merkur bis zu 100 Prozent der wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen in jeder Lebensphase.

Dazu zähle unter anderem die erweiterte Krebsvorsorge, die Glaukom-Früherkennung und die Schlaganfallvorsorge. Hinzu kommen frei wählbare Vorsorgeleistungen, wie etwa ein Hörtest, eine Knochendichtemessung oder ein sportmedizinischer Checkup, die in einer Höhe von bis zu 75 Prozent erstattet werden.

Telefonisches Seminar zur Stressprävention und -bewältigung

Mit den erweiterten Vorsorgeleistungen können die Mitarbeiter die Untersuchung im Umfang von bis zu 200 Euro im Jahr auswählen, die für sie am sinnvollsten sei. Medizinischer Schutz für Urlaubsreisen ist den Angaben zufolge ebenfalls abgedeckt: Erstattet werden Schutzimpfungen und ambulante sowie stationäre Heilbehandlungen im Ausland.

Zur Stressprävention und -bewältigung können die Mitarbeiter zudem ein kostenfreies telefonischen Seminar in Anspruch nehmen, das auf die individuelle Situation des Mitarbeiters eingehe, heißt es weiter. Ist eine tiefer gehenden Betreuung erforderlich, könne ein Termin bei einem Facharzt vermittelt werden.

Um den Tarif BKV-Premium abschließen zu können, setzt der Versicherer eine Gruppengröße von mindestens fünf Mitarbeitern voraus. Ist diese Bedingung erfüllt, kostet der Baustein 11 Euro pro Person und Monat. Je nach Wunsch lasse sich der Tarif mit verschiedenen Leistungspaketen, wie etwa ambulante Vorsorgeleistungen oder Zahnprophylaxe, kombinieren, ergänzt die Hanse Merkur. (lk)

Foto: Hanse Merkur

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Sentix Asset Management und Universal Investment legen neuen Fonds auf

Mit der neuen Strategie “Sentix Total Return” offensiv erweitern Sentix Asset Management und Universal Investment ihre Produktpalette.

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...