Fundamenta Group schluckt Belvédère Asset Management AG

Handshake Deal
Foto: Shutterstock
Fundamenta und Belvédère sind sich einig (Symbolbild).

Die auf Immobilien Asset Management spezialisierte Fundamenta Group Holding AG übernimmt 100 Prozent der Aktien des Vermögensverwalters Belvédère Asset Management AG. Im Gegenzug beteiligen sich die bisherigen Aktionäre der Belvédère an der Fundamenta Group.

Damit entstehe eine führende unabhängige Vermögensverwaltungsgruppe, die ein breites Spektrum an Anlageklassen abdeckt, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Belvédère kann demnach auf die Immobilienexpertise der Fundamenta Group zurückgreifen und bleibt als eigenständige Tochtergesellschaft mit gleichbleibender Organisation unter ihrem bisherigen Namen bestehen.

Die Fundamenta Group, die den Angaben zufolge heute in der Schweiz und in Deutschland rund vier Milliarden Schweizer Franken (CHF) Immobilienvermögen verwaltet, und die Belvédère Asset Management mit einem verwalteten Vermögen von rund drei Milliarden CHF vereinen demnach unter dem Dach der Fundamenta Group Holding AG ihr Leistungsangebot. Die jeweiligen Tochtergesellschaften fokussieren sich weiterhin auf ihr angestammtes Kerngeschäft. Beide Unternehmen haben ihren Sitz in der Schweiz, sind aber auch in Deutschland aktiv beziehungsweise betreuen auch deutsche Kunden. Vorbehalten bleibt die Zustimmung der eidgenössischen Finanzaufsicht Finma.

Fundamenta ist auf Immobilien spezialisiert, Belvédère Asset Management deckt den Angaben zufolge sämtliche Asset Klassen bis hin zur Kunst ab. Die Gruppe hat nach der Transaktion demnach über mehr als 100 spezialisierte Mitarbeitende, ist an fünf Standorten in zwei Ländern vertreten und betreut über 350 institutionelle Kunden wie Vorsorgeeinrichtungen, Stiftungen, Family Offices sowie über 600 vermögende Kunden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel