Anzeige
Anzeige
16. November 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

live-academy kooperiert mit Berufsakademie

Die Kölner Bildungseinrichtung für Makler, Mehrfachagenten und Finanzdienstleister, live-academy, hat eine Kooperation mit der Berufsakademie (BA) Karlsruhe geschlossen.
Letztere bietet bundesweit ein komplettes Hochschulstudium im dualen System an, das auf die Anforderungen der Versicherungsmakler zugeschnitten ist. Die zum Versicherungskonzern HDI-Gerling Leben Vertriebsservice AG gehörende life academy hat ein umfangreiches Bildungsangebot, das sowohl die Berufslehrgänge auf die IHK-geprüften versicherungs- und finanzwirtschaftlichen Abschlüsse als auch Fachverkaufs-, Führungs-, Management- und Persönlichkeitstrainings umfasst. Die Allianz mit der Berufsakademie soll das Bildungsangebot erweitern.

Im Rahmen des Maklerstudiums stehen drei Jahre Betriebswirtschaftslehre auf dem Programm. Neben den allgemeinen betriebswirtschaftlichen Themen wie Controlling, Marketing, Unternehmensführung werden alle relevanten Themen der Versicherungswirtschaft vermittelt. In den Profilfächern ?Maklermanagement? und ?Vertriebsmanagement? wird dann spezifisch auf die Qualifikationsbedürfnisse des Berufsstandes eingegangen. Dies umfasst etwa die rechtlichen Rahmenbedingungen des Maklerdaseins sowie organisatorische Themen und Verkäuferschulungen. Dank des dualen Ausbildungssystems wechseln sich Theoriephasen an der Akademie und Praxisphasen im Maklerbetrieb ab, so wird Erlerntes unmittelbar praktisch angewendet.

Susanne Kleinhenz, Leiterin der live-academy, zum Projekt: ?Mit dieser Kooperation bieten wir vielen unserer Makler einen echten Zusatznutzen. Jetzt gibt es ein integriertes, bestmöglich zusammengesetztes Aus- und Weiterbildungsangebot, das vor allem den Nachwuchs gleichermaßen unterstützt und begleitet.?

Hintergrund: Die live academy steht allen Finanzdienstleistern offen. In den Trainings geht es weniger um Produkte, sondern um den Ausbau emotionaler, sozialer, persönlicher und unternehmerischer Kompetenzen. Besonderes Augenmerk wird auf das Trainingsdesign gelegt: Die Seminarteilnehmer sind zur aktiven Mitarbeit aufgefordert, Lernen durch Erleben steht im Mittelpunkt. Sitz der Akademie ist Köln-Marienburg, Trainings werden aber auch vor Ort bei den Vertriebspartnern durchgeführt. (aks)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...