Sal. Oppenheim auf Wachstums- und Expansionskurs

Die Kölner Privatbank Sal. Oppenheim hat im Jahr 2006 das beste Ergebnis ihrer Geschichte erzielt: Das Vorsteuerergebnis konnte um 9,2 Prozent auf 309 Millionen Euro gesteigert werden.
Dazu beigetragen habe auch die Übernahme der BHF-Bank in Luxemburg, die Unternehmensangaben zufolge im vergangenen Jahr das Vorsteuerergebnis um 15 Prozent auf 107 Millionen Euro ausbauen konnte. Auch die Beschränkung auf die Kerngeschäftsfelder Vermögensverwaltung und Investmentbanking habe ihren Anteil an dem positiven Ergebnis gehabt, erklärte Bankhaussprecher Matthias Graf von Krockow. Neben der Verlagerung des Hauptsitzes nach Luxemburg plane die Unternehmensführung, im Herbst 2007 eine Niederlassung in Asien zu eröffnen. Der Standort Köln solle jedoch nicht nur erhalten bleiben, sondern noch weiter ausgebaut werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.