Finanzkrise befeuert Trainerbranche

Jeder vierte deutsche Trainer rechnet in diesem Jahr mit leicht steigenden Umsätzen. Zu diesem Ergebnis kommt das Weiterbildungsmagazin Manager Seminare nach einer Umfrage unter 152 Coaches.

Mehr als jeder Zehnte (11 Prozent) erwartet sogar einen starken Umsatzzuwachs. Lediglich jeder Fünfte rechnet mit leichten Umsatzeinbußen, nicht einmal jeder zwanzigste erwartet einen starken Rückgang.

Vertriebstraining gefragtestes Thema

Als Weiterbildungsthemen mit dem größten nennen die Trainer Vertriebstrainings und Persönlichkeitsentwicklung. Jeweils 41 Prozent rechnen in diesen Bereichen mit Zuwächsen. 38 Prozent sagen darüber hinaus, dass Fachthemen künftig stärker nachgefragt werden. Dabei ist Coaching jenes Weiterbildungsformat, bei dem die meisten Anbieter eine stärkere Nachfrage erwarten (54 Prozent). Mit einem größeren Interesse nach Training-on-the-Job rechnen 48 Prozent.

Trainer konzipieren neue Angebote

Befragt nach den Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf ihr Geschäft geben 86 Prozent der Weiterbilder an, über mögliche Folgen intensiv nachgedacht zu haben. Jeder Dritte ist zu dem Schluss gekommen, dass er aufgrund der veränderten Wirtschaftssituation sein Angebot verändern muss. Ein Grund: Die Weiterbildungsanbieter rechnen mit einer verstärkten Nachfrage von Einzelpersonen (46 Prozent) und einem gleichzeitigen Rückgang der Investitionen der Unternehmen in Weiterbildung (59 Prozent).

sAcht Prozent sagen zudem, sie werden 2009 Mitarbeiter einstellen, entlassen wollen sechs Prozent. (aks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.