Anzeige
Anzeige
15. Juli 2013, 15:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aragon: Management-Buyout ist abgeschlossen

Wie der Wiesbadener Finanzdienstleistungskonzern mitteilt, wurde das Management-Buyout erfolgreich abgeschlossen. Die beiden Vorstandsmitglieder Dr. Sebastian Grabmaier und Ralph Konrad halten damit über 45 Prozent des Aktienkapitals der Aragon.

Aragon: Vorstände halten über 45 Prozent der Anteile

Aragon-Vorstände Sebastian Grabmaier und Ralph Konrad halten über 45 Prozent der Anteile.

“Mit der jüngsten Kapitalerhöhung und dem Management-Buyout haben wir die Aragon AG auf ein neues, solides Fundament gestellt”, sagt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender der Aragon AG.

Das persönliche finanzielle Engagement der beiden Vorstände zeige, dass sie von der Nachhaltigkeit und dem Erfolg des Geschäftsmodells der Aragon fest überzeugt seien, so Grabmaier weiter. Künftig werde man sich zudem stärker auf die Profitabilität der Kernbeteiligungen konzentrieren.

Hamburger Unternehmer wird Großaktionär

Voraussetzung für den Erwerb der Anteile durch die beiden Vorstandsmitglieder war die Genehmigung des Buyouts durch die zuständige Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Verkäufer der Beteiligung war die Angermayer, Brumm und Lange Unternehmensgruppe (ABL Group). Die Vorstandsmitglieder Grabmaier und Konrad sind jetzt jeweils mit knapp 23 Prozent an der Aragon beteiligt.

Mit der Superior Private Equity des Hamburger Unternehmers Jörn Reinecke hat die Aragon demnach einen neuen Großaktionär gewonnen. Im Zuge der Kapitalerhöhung hat Superior knapp zehnProzent an der Gesellschaft erworben. Daneben halten die AXA Lebensversicherung (rund 18 Prozent), die Citigroup Financial Products Inc. (circa sieben Prozent) und die Credit Suisse International ULC (circa fünf Prozent) größere Aktienpakete. Rund 15 Prozent der jetzt ausstehenden 10.849.974 Aktien befinden sich in Streubesitz.

Neue Kandidaten für den Aufsichtsrat

Wie das Unternehmen mitteilt, sind der Aragon mit der jüngsten Kapitalerhöhung brutto neun Millionen Euro zugeflossen. Das Unternehmen hatte die 3.616.658 neuen Aktien demnach voll platziert. Die positiven Effekte aus der Kapitalerhöhung werden sich erstmals in den Ergebnissen des dritten Quartals niederschlagen, so Aragon.

Zur Hauptversammlung Ende August werden zudem drei neue Mitglieder zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Es kandidieren Anne Connelly, Director Marketing von Morningstar Europe, Jens Harig, Vorstandsvorsitzender der Seven Principles AG, und der Hamburger Wirtschaftsprüfer Emmerich Kretzenbacher. Sie sollen den derzeitigen Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Dr. Herbert Walter, dessen Stellvertreter Dr. Christian Waigel und Stefan Schütze komplettieren. (jb)

 

Foto: Aragon

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...