Anzeige
Anzeige
27. Mai 2014, 08:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Immer mehr Makler lassen sich zertifizieren”

Norbert Porazik, Geschäftsführer des Münchener Maklerpools Fonds Finanz Maklerservice, hat mit Cash. über die Bedeutung der Generationenberatung und Unterstützungsangebote für Finanzberater gesprochen.

FInanzberatung

“Das Durchschnittsalter unserer Berater ist in den letzten Jahren gestiegen – genauso verhält es sich mit dem Alter der Bestandskunden.”

Cash.: Ist das Thema Generationenberatung schon bei den Beratern angekommen?

Porazik: Der sich wandelnde Bedarf der alternden Gesellschaft ist definitiv bei den Beratern angekommen. Das lässt sich unter anderem daran erkennen, dass sich immer mehr Makler als Generationenberater bei der IHK zertifizieren lassen.

Natürlich ist daneben auch das Durchschnittsalter unserer Berater in den letzten Jahren gestiegen – genauso verhält es sich mit dem Alter der Bestandskunden. Schon aufgrund dieser Tatsache suchen die Vermittler nach Lösungen, um den Absicherungsbedarf dieser wichtigen Klientel zu identifizieren und decken zu können. Und um diese letztlich möglichst bedarfsgerecht zu beraten.

Bieten Sie Beratern spezielle Leistungen für die Beratung der Generation 50 plus?

Die bedarfsgerechte Beratung für die Generation 50 plus wird immer wichtiger, was wir nicht zuletzt an der wachsenden Nachfrage nach spezieller Vertriebsunterstützung für dieses Thema bemerken. Wir kooperieren aus diesem Grund mit der Deutschen Vorsorgedatenbank AG, einem anerkannten Spezialisten für die Archivierung und Bereitstellung von Vollmachten und Verfügungen, der auch bei der Vermittlung dieser wichtigen Dokumente hilft.

Zusätzlich kooperieren wir mit der renommierten Kanzlei Paluka Sobola Loibl & Partner, die unseren Vermittlern hier auf Wunsch beratend zur Seite steht.

Planen Sie weitere Unterstützungsangebote zu diesem Thema?

Wir bereiten unsere Vermittler auf dieses Beratungsthema mit gezielten E-Learning-Maßnahmen und praxisorientierten Workshops vor. So haben wir die Generationenberatung zum Beispiel in unsere Roadshows und Messen integriert.

Darüber hinaus legen wir sehr viel Wert darauf, unseren angebundenen Vermittlern einen ganzheitlichen Beratungsansatz zur Verfügung zu stellen. Hierfür ist beispielsweise die Entwicklung eines speziellen Analysebogens für Kunden in der letzten Lebensphase wichtig.

Auf der Homepage der Deutschen Vorsorgedatenbank AG können im Rahmen der angebotenen Services außerdem Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen online abgeschlossen werden.

Interview: Julia Böhne

Foto: Gerhard Blank

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Auf bessere Zeiten zu hoffen, ist keine Option”

Die HDI Lebensversicherung AG hat Anfang des Jahres die TwoTrust-Familie um TwoTrust Fokus erweitert. Der neue Tarif richten sich an Kunden, die bei der Altersvorsorge von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren wollen, ohne sich selbst um die Kapitalanlage kümmern zu müssen. Dr. Tobias Warweg, Vorstand der HDI Vertriebs AG und zuständig für den Makler- und Kooperationsvertrieb, über die Marktchancen neuer Lösungen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia meldet steigende Umsätze

Der Immobilienkonzern Vonovia konnte erfolgreich in das Jahr 2017 starten, das Unternehmen profitierte vor allem von der Übernahme des österreichischen Konzerns Conwert. Für die kommenden Jahre plant Vonovia Investitionen in Milliardenhöhe.

mehr ...

Investmentfonds

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Showdown im Poker um die Rickmers-Reederei

In einem 35 Seiten starken Papier begründet die Rickmers Holding AG, warum die Alternative zur Zustimmung der Gläubigerversammlung am 1. Juni zum Restrukturierungskonzept nur ein Insolvenzantrag ist und schließt Nachverhandlungen aus.

mehr ...

Recht

Steuern sparen beim Immobilienkauf

Dr. Klein hat die wichtigsten Steuerspar-Tipps für Hauskäufer zusammengefasst und erklärt, welche Ausgaben Sie absetzen können. Bis zum 31. Mai erwartet das Finanzamt die Steuererklärung für 2016, die Arbeit könnte sich lohnen.

mehr ...