27. Mai 2014, 08:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Immer mehr Makler lassen sich zertifizieren”

Norbert Porazik, Geschäftsführer des Münchener Maklerpools Fonds Finanz Maklerservice, hat mit Cash. über die Bedeutung der Generationenberatung und Unterstützungsangebote für Finanzberater gesprochen.

FInanzberatung

“Das Durchschnittsalter unserer Berater ist in den letzten Jahren gestiegen – genauso verhält es sich mit dem Alter der Bestandskunden.”

Cash.: Ist das Thema Generationenberatung schon bei den Beratern angekommen?

Porazik: Der sich wandelnde Bedarf der alternden Gesellschaft ist definitiv bei den Beratern angekommen. Das lässt sich unter anderem daran erkennen, dass sich immer mehr Makler als Generationenberater bei der IHK zertifizieren lassen.

Natürlich ist daneben auch das Durchschnittsalter unserer Berater in den letzten Jahren gestiegen – genauso verhält es sich mit dem Alter der Bestandskunden. Schon aufgrund dieser Tatsache suchen die Vermittler nach Lösungen, um den Absicherungsbedarf dieser wichtigen Klientel zu identifizieren und decken zu können. Und um diese letztlich möglichst bedarfsgerecht zu beraten.

Bieten Sie Beratern spezielle Leistungen für die Beratung der Generation 50 plus?

Die bedarfsgerechte Beratung für die Generation 50 plus wird immer wichtiger, was wir nicht zuletzt an der wachsenden Nachfrage nach spezieller Vertriebsunterstützung für dieses Thema bemerken. Wir kooperieren aus diesem Grund mit der Deutschen Vorsorgedatenbank AG, einem anerkannten Spezialisten für die Archivierung und Bereitstellung von Vollmachten und Verfügungen, der auch bei der Vermittlung dieser wichtigen Dokumente hilft.

Zusätzlich kooperieren wir mit der renommierten Kanzlei Paluka Sobola Loibl & Partner, die unseren Vermittlern hier auf Wunsch beratend zur Seite steht.

Planen Sie weitere Unterstützungsangebote zu diesem Thema?

Wir bereiten unsere Vermittler auf dieses Beratungsthema mit gezielten E-Learning-Maßnahmen und praxisorientierten Workshops vor. So haben wir die Generationenberatung zum Beispiel in unsere Roadshows und Messen integriert.

Darüber hinaus legen wir sehr viel Wert darauf, unseren angebundenen Vermittlern einen ganzheitlichen Beratungsansatz zur Verfügung zu stellen. Hierfür ist beispielsweise die Entwicklung eines speziellen Analysebogens für Kunden in der letzten Lebensphase wichtig.

Auf der Homepage der Deutschen Vorsorgedatenbank AG können im Rahmen der angebotenen Services außerdem Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen online abgeschlossen werden.

Interview: Julia Böhne

Foto: Gerhard Blank

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Metallrente-Umfrage: Deutsche rechnen bei BU mit staatlicher Unterstützung

Jeder Zweite erwartet, bei Berufsfähigkeit durch eine gesetzliche BU-Rente abgesichert zu sein. Obwohl das Bewusstsein für die Notwendigkeit zusätzlicher Vorsorge groß ist, hapert es zudem am Wissen um die richtigen Produkte. Die repräsentative Umfrage im Auftrag des Versorgungswerks Metallrente offenbart einmal mehr Vorsorgeillusionen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia weiter auf Einkaufstour in Europa

Der Immobilienkonzern Patrizia hat für rund 65 Millionen Euro ein Logistikportfolio mit zwei Objekten in Veghel in den Niederlanden gekauft. Zudem investiert das Unternehmen in ein Wohnungsbau-Projekt in Schweden.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

Performance-Marketing als Treiber des Online-Recruiting

Recruiter, die heute noch junge Nachwuchstalente für sich gewinnen wollen, müssen neue Wege gehe. Werbung auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram bietet dabei unglaubliche Chancen und kann gleichzeitig zur Kostenreduktion führen. Gastbeitrag von Dawid Przybylski

mehr ...

Sachwertanlagen

US Treuhand bringt neuen US-Publikumsfonds

Die US Treuhand legt mit dem „UST XXV“ einen neuen Fonds für private Investoren auf. Über den Alternativen Investmentfonds (AIF) können sich deutsche Anleger ab einer Anlagesumme von 20.000 US-Dollar an Immobilien in Metropolregionen überwiegend im Südosten der USA beteiligen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...