Anzeige
Anzeige
26. September 2014, 09:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Quirin Bank meldet positives Ergebnis

Wie die Berliner Quirin Bank mitteilt, ist das Ergebnis für das erste Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken. An den Ergebnissprung aus dem Vorjahr konnte die auf Honorarberatung spezialisierte Bank damit zwar nicht anschließen, schreibt aber dennoch weiterhin schwarze Zahlen.

Quirin Bank schreibt erneut schwarze Zahlen

Karl Matthäus Schmidt: “Das positive Halbjahresergebnis dokumentiert, dass wir mit unserem Geschäftsmodell auf dem Weg in eine nachhaltige Profitabilität sind.”

Laut Quirin Bank liegt das Ergebnis zum 30. Juni 2014 bei 1 Millionen Euro (Vorjahr: 1,4 Mio Euro). Einen wesentlichen Beitrag zum Ergebnis haben demnach eine verbesserte Ertragssituation im Geschäftsbereich Private Banking (Honorarberatung) sowie gute Ergebnisse im Emissionsgeschäft des Geschäftsbereichs Unternehmerbank (Investment Banking) geleistet.

In der Honorarberatung beläuft sich das betreute Kundenvermögen laut Quirin Bank auf rund 2,7 Milliarden Euro (Stichtag 30. Juni 2014). Das betreute Depotvolumen konnte demnach im ersten Halbjahr um 190 Millionen Euro gesteigert werden.”Wir freuen uns über das positive Halbjahresergebnis, denn es dokumentiert, dass wir mit unserem Geschäftsmodell auf dem Weg in eine nachhaltige Profitabilität sind”, kommentiert Vorstandsvorsitzender Karl Matthäus Schmidt.

Betreutes Vermögen gestiegen

Im Rahmen ihrer zukünftigen Ausrichtung habe die Quirin Bank zudem ihr Beratungsangebot für Privatkunden auf einen wissenschaftlich basierten Vermögensverwaltungsansatz umgestellt. Die im Rahmen der Vermögensverwaltung betreuten Gelder stiegen demnach auf über 1,1 Milliarden Euro an. Der Anteil der Vermögensverwaltung am gesamten Depotbestand betrage somit aktuell 48 Prozent. Ein wesentlicher Grund hierfür sei, dass das neue Anlagekonzept von den Kunden verstärkt nachgefragt werde, so Schmidt.

Insgesamt konnte die Bank ihren Wachstumskurs auch im Geschäftsbereich Unternehmerbank fortsetzen. Hier trug vor allem das erfolgreiche Anleihe-Emissionsgeschäft zur Verbesserung des Ergebnisses bei. Die auf mittelständische Unternehmen spezialisierte Unternehmerbank entwickelt maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte und unterstützt solide aufgestellte Unternehmen bei der Suche nach attraktiven und langfristigen Finanzierungsalternativen am Kapitalmarkt.

Zum positiven Ergebnis der Quirin Bank habe auch ein gutes Handelsergebnis mit institutionellen Kunden sowie im Ergebnis aus Finanzanlagen ausgewiesene Einmaleffekte beigetragen. “Die Quirin Bank hat erstmals in ihrer noch jungen Geschichte auch ohne Sondereffekte ein ausgeglichenes Ergebnis erzielt”, so der für das Ressort Finanzen zuständige Vorstand Dr. Marcel Morschbach. (jb)

 

Foto: Quirin Bank

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Patientenschützer mahnen dringend neuen Pflege-TÜV an

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat von der neuen Bundesregierung rasch eine Reform des sogenannten Pflege-TÜVs angemahnt. “Der neue Pflege-TÜV sollte 2018 an den Start gehen. Fest steht aber heute schon, dass er nicht termingerecht kommen wird”, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...