15. September 2014, 11:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maklerpools: Mehr Partner, stagnierender Umsatz

Maklerpools und Verbünde haben zwischen 2012 und 2013 weitere Vertriebspartner gewonnen, so die aktuelle Maklerpool-Studie von Brunotte Konzept. Die Umsätze seien im gleichen Zeitraum hingegen stagniert.

Studie: Interesse an Maklerpools ist ungebrochen

Sabine Brunotte: “Kein Versicherer kann sich noch leisten, mit Maklerpools zu kooperieren, die es an Sorgfalt bei der Partnerwahl fehlen lassen.”

Zwischen 2012 und 2013 sei die Zahl der Vermittler bei den befragten Unternehmen um gut sechs Prozent auf 133.000 angestiegen, heißt es in der Studie.  Zu den Vertriebspartnern gehören demnach nicht nur Versicherungsmakler sondern auch Vermittler von Vertriebsorganisationen, Finanzmakler oder Financial Planner.

Bevor eine Anbindung stattfindet, haben Maklerpools und Verbünde laut der Studie in der Regel mehrere Prüfverfahren, denen sich potenzielle Vertriebspartner unterziehen müssen. Pflichtprogramm sei die Kontrolle der Registernummer. Zusätzlich führen demnach immerhin vier von fünf befragten Unternehmen mit den Kandidaten ein persönliches Gespräch, manchmal sogar vor Ort im Maklerbetrieb.

Maklerpools prüfen potenzielle Partner

Der Anteil derer, die Einblick in das AVAD-Register nehmen, ist der Studie zufolge noch höher. “Hier zeigen die gestiegenen Compliance-Anforderungen spürbar Wirkung”, erläutert Studienautorin Sabine Brunotte. Kein Versicherer könne sich noch leisten, mit Maklerpools zu kooperieren, die es an Sorgfalt bei der Partnerwahl fehlen lassen. Eine kontinuierliche Prüfung sei auch nach der erfolgten Anbindung erforderlich. “Insbesondere wenn der Pool nicht offenlegt, wer das Geschäft eingereicht hat, sollten Produktgeber sogar darauf bestehen”, empfiehlt Brunotte.

Seite zwei: Stagnierender Umsatz

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neuer Streit um die Grundrente: Was DGB und CDU zu sagen haben

Abseits der Frage, wie sich Menschen künftig durch Städte bewegen, findet eine neuerliche Auseinandersetzung zur Grundrente statt. Kontrahenten dieses Mal sind Amelie Buntenbach, Mitglied im DGB-Vorstand, und Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag. “Sozialklimbim” oder nicht lautet ihr Streitthema.

mehr ...

Immobilien

Studentenstädte: Hohe Mieten fressen Bafög-Wohnpauschale

Um die Bafög-Förderung an die aktuellen Preisentwicklungen anzupassen, hat der Bundestag die Anhebung des Satzes beschlossen. Doch die gewünschte Entlastung für Studenten bleibt in vielen Städten aus, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Berater

Kapitalmarkt: Europäische Finanzminister machen Druck

Angesichts mangelhafter Finanzierungschancen für Firmen in Europa machen Deutschland, Frankreich und die Niederlande Druck für einen einheitlicheren Kapitalmarkt. Das geht aus einem Brief der Finanzminister der Länder an die EU-Institutionen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Urteil: Nur Auslands-Krankenschutz hilft bei hohen Kosten

Ein aktuelles Urteil des Sozialgerichtes Gießen zeigt einmal mehr, warum auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, ein Auslandsreise-Krankenschutz abgeschlossen werden sollte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Krankheit oder Unfall im Urlaub meist nur einen Bruchteil der Kosten.

mehr ...