Anzeige
16. Juli 2014, 09:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Qualitätsmanagement: Wie Finanzdienstleister profitieren können

Arbeitsverdichtung, Informationsflut und Komplexität prägen heute den Arbeitsalltag. Das führt dazu, dass Mitarbeiter schon mit Standardaufgaben ausgelastet sind und kein Raum mehr für den eigentlichen Service am Kunden bleibt. Die Lösung dafür heißt Qualitätsmanagement.

Gastbeitrag von Markus F. Weidner, Autor, Keynote Speaker, Trainer

Qualitätsmanagement

Im Kern geht es beim Qualitätsmanagement vor allem um eines: “Schreibe auf, was du tust, und halte dich an das, was du aufgeschrieben hast”.

Arbeitnehmer-fremde Öffnungszeiten, Wartezeiten aufgrund unbesetzter Schalter, bürokratische Hürden und Defizite bei der Beratung: Wenn es um herausragenden Service geht, schneiden viele Banken nicht gerade gut ab.

Verhärtete Strukturen

Schuld sind meistens über Jahrzehnte gewachsene Strukturen, an deren Veränderung sich keine Führungskraft herantraut. Frei nach dem Motto “das haben wir schon immer so gemacht”. Die Prozesse im Service sind vielfach zu langwierig, zu teuer, zu kompliziert und damit für Kunden wie Mitarbeiter frustrierend.

Viele Bankkunden sind längst auf Online-Banking umgestiegen, um ihre Finanzgeschäfte vollkommen unabhängig von Öffnungszeiten und Beraterterminen abwickeln zu können. Zumindest theoretisch…

Selbst Online-Banking teilweise behäbig

Praktisch…ist mir erst kürzlich folgendes passiert: Ich wollte bei meiner Bank eine Kreditkarte beantragen. Mit wenigen Klicks hatte ich im Online-Portal das richtige Formular gefunden, es direkt am PC ausgefüllt und abgeschickt. Damit war die Sache erledigt – dachte ich.

Einige Stunden später klingelte mein Telefon: Ein Mitarbeiter der Bank wollte einen Termin vereinbaren, für die Unterschrift des Kreditkarten-Antrags und um weitere Möglichkeiten mit mir zu besprechen. Ich war etwas irritiert, schließlich wähnte ich bereits alles geregelt.

Seite zwei: Service Excellence durch klare Standards

Weiter lesen: 1 2 3 4

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...