26. November 2014, 10:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Makler wollen Webinare

Um sich über Produktneuheiten und technische Themen zu informieren, bevorzugen Makler mehrheitlich Seminare im Internet, so eine aktuelle Umfrage. Zudem wünscht sich ein Großteil der Befragten demnach Weiterbildungen zu strukturierten Beratungsprozessen.

Weiterbildung: Makler bevorzugen Webinare

Schulungen zu Produkten und Technikthemen wünscht sich die Mehrheit der Makler in Form von Webinaren.

Laut der Umfrage “DVB-Makler-Audit 2014” des Berliner Informationsportals deutsche-versicherungsboerse.de (DVB) ist der Wunsch nach Webinaren zu bestimmten Themen in der Maklerschaft groß. Demnach wollen knapp 70 Prozent der Makler sich auf diese Weise zu Technikthemen weiterbilden und 60 Prozent wünschen sich Produktschulungen im Internet. Lediglich zehn Prozent der Makler würde zu diesen Themen Präsenztermine bevorzugen.

Da DVB-Geschäftsführer Friesel Rohde gleichzeitig Projektkoordinator der Brancheninitiative “Arbeitskreis Beratungsprozesse” ist, wurden die Makler auch gefragt, ob ihrerseits im Zusammenhang mit der Weiterbildungsinitiative  “gut beraten” auch Interesse an Schulungen zu einem strukturierten Beratungsprozess besteht.

Makler wollen Beratungsqualität erhöhen

Eine deutliche Mehrheit von über 70 Prozent der Befragten bekundete ihr Interesse an derartigen Schulungen. 83 Prozent der Interessierten begründeten den Wunsch damit, dass sie eine höhere Qualität bei der Beratung anstreben und 63 Prozent erklärten, sie erwarten dadurch mehr Geschäft. “Über das Ergebnis freue ich mich, denn viele haben offensichtlich die Vorteile erkannt”, so Rohde.

Die Makler nannten demnach den Arbeitskreis Beratungsprozesse bei der Frage nach den Institutionen, die sie für zukünftige Ausbildungen in Anspruch nehmen wollen, an erster Stelle. Auf dem zweiten Platz folge der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM). Die am häufigsten von Maklern genutzten Bildungsträger sind der Umfrage zufolge nach wie vor die Versicherungsunternehmen.

Für den “DVB-Makler-Audit 2014” wurden rund 674 Versicherungsmakler in der Zeit vom 10. Juli bis zum 14. September 2014 über einen Online-Fragebogen befragt. Die rund 130-Seiten umfassende Studie kann auf der Webseite der DVB erworben werden. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: “Mentalität vermitteln”

Wohnungen hierzulande sind nicht nur bei deutschen Käufern begehrt. Zunehmend treten auch ausländische Bewerber auf. Für Makler wird es deshalb immer wichtiger, auf die jeweiligen Eigenarten dieser Zielgruppen einzugehen, aber auch die deutsche Mentalität zu vermitteln. Ein Gastbeitrag von Anita Gärtner, Sotheby’s International Realty, Berlin

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Kunden: “Die Bank muss digital sein”

Für Banken wird es immer wichtiger, dass sie digitale Angebote wie Onlinebanking bieten. Laut einer aktuellen Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) achtet ein großer Teil der Kunden inzwischen auf entsprechende Service-Angebote. Die persönliche Beratung verliert dagegen weiter an Bedeutung.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...