26. November 2014, 10:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Makler wollen Webinare

Um sich über Produktneuheiten und technische Themen zu informieren, bevorzugen Makler mehrheitlich Seminare im Internet, so eine aktuelle Umfrage. Zudem wünscht sich ein Großteil der Befragten demnach Weiterbildungen zu strukturierten Beratungsprozessen.

Weiterbildung: Makler bevorzugen Webinare

Schulungen zu Produkten und Technikthemen wünscht sich die Mehrheit der Makler in Form von Webinaren.

Laut der Umfrage “DVB-Makler-Audit 2014” des Berliner Informationsportals deutsche-versicherungsboerse.de (DVB) ist der Wunsch nach Webinaren zu bestimmten Themen in der Maklerschaft groß. Demnach wollen knapp 70 Prozent der Makler sich auf diese Weise zu Technikthemen weiterbilden und 60 Prozent wünschen sich Produktschulungen im Internet. Lediglich zehn Prozent der Makler würde zu diesen Themen Präsenztermine bevorzugen.

Da DVB-Geschäftsführer Friesel Rohde gleichzeitig Projektkoordinator der Brancheninitiative “Arbeitskreis Beratungsprozesse” ist, wurden die Makler auch gefragt, ob ihrerseits im Zusammenhang mit der Weiterbildungsinitiative  “gut beraten” auch Interesse an Schulungen zu einem strukturierten Beratungsprozess besteht.

Makler wollen Beratungsqualität erhöhen

Eine deutliche Mehrheit von über 70 Prozent der Befragten bekundete ihr Interesse an derartigen Schulungen. 83 Prozent der Interessierten begründeten den Wunsch damit, dass sie eine höhere Qualität bei der Beratung anstreben und 63 Prozent erklärten, sie erwarten dadurch mehr Geschäft. “Über das Ergebnis freue ich mich, denn viele haben offensichtlich die Vorteile erkannt”, so Rohde.

Die Makler nannten demnach den Arbeitskreis Beratungsprozesse bei der Frage nach den Institutionen, die sie für zukünftige Ausbildungen in Anspruch nehmen wollen, an erster Stelle. Auf dem zweiten Platz folge der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM). Die am häufigsten von Maklern genutzten Bildungsträger sind der Umfrage zufolge nach wie vor die Versicherungsunternehmen.

Für den “DVB-Makler-Audit 2014” wurden rund 674 Versicherungsmakler in der Zeit vom 10. Juli bis zum 14. September 2014 über einen Online-Fragebogen befragt. Die rund 130-Seiten umfassende Studie kann auf der Webseite der DVB erworben werden. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Dr. Grabmaier als “Head of the Year” ausgezeichnet

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group, ist auf der Cash.Gala 2019 zum “Head of the Year” ausgezeichnet worden und damit Teil einer Premiere.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Financial Advisors Awards 2019: And the winners are…

…hieß es am 20. September für acht der Financial Advisors Awards 2019. Zum 17. Mal in Folge wurden die Branchenauszeichnungen im Rahmen der Cash.Gala verliehen. Die Bilder der Sieger

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...