DVAG meldet Umsatzplus

Der Frankfurter Allfinanzvertrieb Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) hat im Geschäftsjahr 2014 einen Zuwachs bei den Umsatzerlösen erzielt. Insbesondere das Neugeschäft im Versicherungsbereich legte deutlich zu.

DVAG-Vorstandsvorsitzender Andreas Pohl: „Die Vorteile unserer Allfinanz-Konzeption und die damit verbundene individuelle Beratung unserer Kunden setzen sich am Markt weiterhin durch.“

„Die DVAG hat im Geschäftsjahr 2014 unter schwierigen Rahmenbedingungen erneut herausragende Ergebnisse erzielt“, kommentiert der Vorstandsvorsitzende Andreas Pohl die Geschäftszahlen. Die Umsatzerlöse der DVAG sind im Geschäftsjahr 2014 um 5,3 Prozent auf über 1,19 Milliarden Euro gestiegen.

Minus bei Überschuss und Eigenkapital

„Dies ist auch vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinsphase und der fortschreitenden gesetzlichen Regulierung der gesamten Finanzdienstleistungsbranche ein erfreuliches Resultat“, so Pohl weiter.

Quelle: DVAG

Die liquiden Mittel der DVAG haben sich 2014 um zwei Prozent auf 903,1 Millionen Euro erhöht. Der Konzernjahresüberschuss liegt mit 154,4 Millionen Euro rund zwölf Prozent unter dem Vorjahreswert.

[article_line]

Der Allfinanzvertrieb konnte im vergangenen Geschäftsjahr das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Vergleich zum Vorjahr um 3,1 Prozent von 259 Millionen Euro auf 266,9 Millionen Euro erhöhen. Das Eigenkapital ging gleichzeitig um 0,8 Prozent auf 660 Millionen Euro zurück.

Seite zwei: Betreuter Gesamtbestand erreicht 181,8 Milliarden Euro

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.