1. Oktober 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsnet startet neues Online-System

Der Erftstadter Maklerpool hat seine neue Systemlösung “Fondsnet 2.0” gestartet. Das rundum modernisierte und erweiterte Angebot löst das bisherige Online-System ab, das im Jahr 2003 eingeführt wurde. Neben einem neuen Layout soll Fondsnet 2.0 unter anderem eine optimierte Beratungsdokumentation bieten.

Fondsnet bringt neue Systemlösung

Georg Kornmayer: “Mit Fondsnet 2.0 eröffnen wir eine neue Dimension der unabhängigen Finanzberatung.”

Die überarbeitete Beratungsdokumentation enthält laut Fondsnet nun in einem einzigen Prozess die Beratung von Investmentfonds, Fonds-Vermögensverwaltungen, Wertpapieren (für Vermögensverwalter und Haftungsdach-Nutzer), Riester-Verträgen sowie Beteiligungen beziehungsweise sonstigen Spezialprodukten.

Vereinfachte Dokumentation und elektronische Unterschrift

Zudem bietet das neue System eine universelle Kunden- und Produktsuche, ein Dokumenten-Upload und ein elektronisches Archiv für die Beratungsdokumentation inklusive der digitalen Depoteröffnungsunterlagen. Durch die Bündelung vormals eigenständiger Anwendungen in einer einzigen Applikation müssen laut Fondsnet Kundendaten nun nur noch ein einziges Mal zentral erfasst werden.

Auch die elektronische Unterschrift ist im neuen System integriert. Diese kann laut Fondsnet über eine eigene App auf Smartphones oder Tablets geleistet werden – in einem ersten Schritt für die Beratungsdokumentation und in Kürze auch für Depoteröffnungsanträge oder Orderaufträge, die sich dann digital an die jeweiligen Depotstellen übermitteln lassen.

“Wir sind stolz darauf, unseren Partnern ein ausgefeiltes System anbieten zu können, das sie nicht nur in ihrem Beratungsalltag effektiv unterstützt, sondern ihnen die Gewissheit gibt, ihr Unternehmen trotz der sich stetig verändernden Gegebenheiten und Herausforderungen unserer Branche erfolgreich in die Zukunft führen zu können”, sagt Georg Kornmayer, Geschäftsführer bei Fondsnet. (jb)

Foto: Fondsnet

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Generali Deutschland und Deutsche Vermögensberatung sind top im Kundenservice

Die Generali Deutschland Versicherung und die AachenMünchener Lebensversicherung sind gemeinsam mit ihrem langjährigen exklusiven Vertriebspartner, der Deutschen Vermögensberatung, die Nummer 1 im erlebten Kundenservice. Das ist das Ergebnis der aktuellen Kundenbefragung „Service Champions“.

mehr ...

Immobilien

Immobilien kommen bei Berliner Winter-Auktionen zum Aufruf

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) lädt am 12. und 13. Dezember 2019 zu ihren Winter-Auktionen ins abba Berlin Hotel ein. Insgesamt 94 Immobilien aus neun Bundesländern kommen mit einer Mindestgebotssumme von rund 12,7 Millionen Euro zum Aufruf. Neben Wohn- und Geschäftshäusern, Eigentumswohnungen und Grundstücken befinden sich auch ausgefallene Immobilien auf der Auktionsliste. Den Schwerpunkt bilden Bahnobjekte.

mehr ...

Investmentfonds

Zinserhöhung in fünf Jahren?

Deutsche Privatanleger stellen sich mittel- bis langfristig auf ein Andauern der Niedrigzinsphase ein und erwarten eine Anhebung der Leitzinsen mehrheitlich erst im Jahr 2025 oder später. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Derivate Verbands in Zusammenarbeit mit mehreren großen Finanzportalen.

mehr ...

Berater

Thomas Haukje neuer BDVM-Präsident

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Deutscher Versicherungsmakler (BDVM) hat satzungsgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Auf dem Präsidenten-Posten gab es einen Wechsel.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Aufsichtsrat für Crowdinvesting-Startup

Die Hamburger KlickOwn AG hat Worna Zohari, ehemals Vorstand des Immobilienunternehmens Gagfah und CEO der BGP Gruppe, als Mitglied des Aufsichtsrates gewonnen. Das Unternehmen plant eine weitere Crowdinvesting-Plattform mit Hilfe der Blockchain-Technologie.

mehr ...

Recht

Wegen Thomas Cook: Bundesrepublik wird verklagt

Im September beantragten der Reiseveranstalter Thomas Cook sowie diverse seiner Tochterunternehmen Insolvenz. Doch das Geld der Versicherung von Thomas Cook wird nicht ausreichen, um alle Betroffenen zu entschädigen. Die Kanzlei Mutschke hat deshalb jetzt im Namen einer Reisenden Klage wegen Staatshaftung gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht.

mehr ...