22. Juli 2015, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Maklerverbund gestartet

Wie das Unternehmen Finpool Maklerservice AG mitteilt, ist es Zweck des neu gegründeten Maklerverbundes, gemeinsam bessere Konditionen zu erhalten, und regulatorische Herausforderungen einfacher zu meistern.

Finpool: Neuer Maklerverbund gestartet

Jürgen Beisler: “Bisherige Pools und Maklerverbünde bieten standardisierte Dienstleistungen an und präferieren meist bestimmte Gesellschaften. Dem Vermittler steht dann nur eine bereits vorselektierte Auswahl an Tarifen zur Verfügung.”

Die in Unterhaching ansässige Finpool ermöglicht Maklern demnach Direktanbindungen an die gängigsten Gesellschaften am Markt. Die Konditionen entsprechen hierbei den marktüblichen Courtagesätzen einer Direktanbindung.

Finpool führt interne Verrechnungskonten für die Vermittler, auf denen ein Teil des Courtageoverhead gut geschrieben wird. Dieses Guthaben können Makler nutzen, um Serviceleistungen des Maklerverbunds abzurufen.

Offenlegung aller Konditionen

Zu den von Finpool angebotenen Serviceleistungen zählen neben IT-Angeboten wie Software und Vergleichsrechner, Back-Office-Dienste, die Übernahme von Kosten für Seminare und Fortbildungen sowie die Generierung von Leads.

Eine Offenlegung sämtlicher Konditionen ist für Finpool nach eigenen Angaben selbstverständlich. Verbesserungen bei den Vereinbarungen mit den Gesellschaften werden demnach automatisch an die Kooperationspartner weitergegeben.

Keine Beschränkung auf bestimmte Versicherer

“Bisherige Maklerpools und Maklerverbünde bieten standardisierte Dienstleistungen an und präferieren meist bestimmte Gesellschaften. Dem Vermittler steht dann nur eine bereits vorselektierte Auswahl an Tarifen zur Verfügung”, meint Finpool-Gründer und Vorstand Jürgen Beisler.

“Wählt man als Alternative die Direktanbindungen, befindet man sich den Gesellschaften gegenüber als Einzelner in der schlechteren Position und ist starkem Umsatzdruck ausgesetzt. Die Finpool Maklerservice AG zeigt hier einen neuen Weg der Zusammenarbeit auf”, so Beisler weiter. (jb)

Foto: Finpool

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grüne wollen Marktmacht der großen Wirtschaftsprüfer aufbrechen

Die Grünen wollen die Marktmacht der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aufbrechen. Die finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Lisa Paus, sagte, öffentliche Aufträge müssten auch an mittelständische Wirtschaftsprüfer gehen. Außerdem forderte sie eine strikte Trennung von Beratung und Wirtschaftsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Prognose: Immobilienmarkt trotzt der Coronakrise

Der Immobilienboom in Deutschland wird nach Einschätzung von Fachleuten der Coronakrise weiter trotzen. Ein großer Teil der Treiber bleibe trotz der Pandemie intakt, heißt es in einer Prognose des Hamburger Gewos Instituts für Stadt-, Regional- und Wohnforschung.

mehr ...

Investmentfonds

Ninty One sieht bei Aktien die Schwellenländer ganz vorne

Im Aktienbereich bieten der Fondsgesellschaft Ninety One zufolge aktuell vor allem Schwellenländerwerte interessante Anlagemöglichkeiten. Daher bevorzugt die Gesellschaft entsprechende Aktien momentan gegenüber europäischen und US-Werten. Zur Begründung verweisen die Experten unter anderem auf die bislang effektivere Bekämpfung der Corona-Krise in den Emerging Markets, verglichen mit anderen Regionen.

mehr ...

Berater

Allianz Private Krankenversicherung überarbeitet Optionstarif Option Flexi Med

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) hat ihren Optionstarif Option Flexi Med überarbeitet. Ab sofort werden allen Kunden volle Kalenderjahre, die sie in diesem Tarif versichert sind, als so genannte „leistungsfreie Zeit“ gutgeschrieben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate: Mega-Deal mit ehemaligem Quelle-Areal in Nürnberg

Der Immobilien- und Investment-Manager Corestate Capital Group hat den Hauptabschnitt der Trophy-Quartiersentwicklung “The Q” in Nürnberg für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Das Investitionsvolumen der Transaktion beläuft sich auf über 300 Millionen Euro. 

mehr ...

Recht

Freiwilligendienste zählen auch für die Rente

Freiwilligendienste und freiwilliger Wehrdienst gelten als Beschäftigung. Wer sich hier engagiert, tut zugleich etwas für sein Rentenkonto. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung hin.

mehr ...