Anzeige
21. Oktober 2016, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pools & Finance: 2017 nur noch online

Wie der Veranstalterkreis der “Pools & Finance” mitteilt, wird es im kommenden Jahr keine Messe mehr geben. Das Konzept soll stattdessen ins Internet übertragen werden. Gleichzeitig zieht sich die BBG Betriebsberatungsgesellschaft, die in diesem Jahr erstmals Veranstalter der Messe war, aus der Pools & Finance zurück.

 Pools & Finance: 2017 nur noch online

Nach fünf Jahren mit Messen an den Standorten Darmstadt, Frankfurt, Nürnberg und Hamburg verabschiedet sich die Pools & Finance vom Konzept der Präsenzveranstaltungen.

Die Pools & Finance wird ihre Messetore künftig online für Makler öffnen. Hiermit will der Veranstalterkreis den sich verändernden Marktbedürfnissen und der fortschreitenden Digitalisierung gerecht werden. “Wer sich in einer digitalen Welt weiterbilden will, Informationen sucht oder mit Kollegen und Gesellschaften in den Dialog treten möchte, benötigt mehr als einen Präsenztag in einer fremden Stadt pro Jahr”, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter.

Die BBG Betriebsberatunsgesellschaft aus Bayreuth, die die zwei Veranstaltungen der “Pools & Finance 2016” ausgerichtet hatte, wird künftig nicht mehr als verantwortliche Veranstalterin auftreten. In der Nachbereitung der diesjährigen Messe, die erstmals an den zwei Standorten Nürnberg und Hamburg stattfand, hätte die BBG Rückmeldungen der beteiligten Aussteller erhalten, dass diese sich künftig auf die Leitmesse DKM konzentrieren wollen.

BBG zieht sich aus Pools & Finance zurück

“Wir haben uns deshalb entschlossen, uns aus der Rolle des Veranstalters wieder zurückzuziehen und die zukünftige Weiterentwicklung der Pools & Finance in Richtung Online-Messe wieder in die Hände der Pools zurückzugeben. Unsere Kräfte werden wir somit zukünftig konzentriert in die Gestaltung des wichtigsten Branchentermins des Jahres – die DKM – stecken”, erklärt Konrad Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung der BBG.

Die Veranstalter planen nun eine “Online-Messe”, die unter dem Label der Pools & Finance ganzjährig ein Forum für Weiterbildung und Austausch bieten soll. Die Digitalisierung habe auch in den Maklerbüros längst Einzug gehalten. “Diesen Trend befördern wir nun mit unserem wegweisenden virtuellen Messeangebot auf die nächste logische Stufe”, erläutert Oliver Lang, Vorstand des Oberurseler Maklerpools BCA. Die Branchenmessen DKM und Fondskongress sollen demnach durch einen “zeitgemäßen Vermittlersupport” im Internet ergänzt werden.

Pools & Finance als “Digital-Total-Messe”

“Namentlich durch unsere neue ¬quasi ‘Digital-Total-Messe’ unter dem bekannten Label der Pools & Finance”, so Lang. Auch Oliver Drewes, Geschäftsführer des Hamburger Maklerpools Maxpool zeigt sich vom neuen Konzept überzeugt: “Nach fünf Jahren gemeinsamer Präsenzveranstaltungen ist es in Zeiten von unaufhaltsam voranschreitender Digitalisierung und damit einhergehender Prozessoptimierung nur konsequent weitergedacht, auch für die Pools & Finance den Weg für ein neues innovatives Messekonzept Richtung virtueller Welt frei zu machen.”

Neben virtuellen Messeständen inklusive Direktzugriff auf verkaufsfördernde Unterlagen soll die Online-Messe aktuelle Live-Vorträge und Qualifizierungsangebote inklusive möglicher Weiterbildungspunkte der Initiative “gut beraten” sowie Kommunikationsmöglichkeiten in Chats und Foren beziehungsweise separaten virtuellen Lounges bieten. (jb)

Foto: Cash.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...