Finanzsoft übernimmt Softwarehaus Vorfina

Finanzsoft, ein Unternehmen der beiden Gesellschafter des Münchner Maklerpools Fonds Finanz, Norbert Porazik und Markus Kiener, hat zum 21. August 2017 das Softwarehaus Vorfina GmbH – Institut für Vorsorge und Finanzen übernommen. Im April hatte Finanzsoft den Hamburger IT-Dienstleister Softfair gekauft.

Uebernahme
Die beiden Gesellschafter der Fonds Finanz, Norbert Porazik und Markus Kiener, haben mit ihrem Unternehmen Finanzsoft das Softwarehaus Vorfina übernommen.

Finanzsoft ist neuer Vorfina-Eigner. Durch die Übernahme des Münchener Unternehmens für Beratungssoftware und individuelle IT-Dienstleistungen soll „ein weiterer Schritt in Richtung der Digitalisierung des Versicherungsvertriebs in Deutschland getan“ werden.

Vorfina und Softfair werden nun gemeinsam eine Analyse-, Beratungs- und Vergleichsplattform entwickeln. Dafür sollen bereits bestehende Programme der Unternehmen miteinander verbunden und weiterentwickelt sowie um neue Software-Bausteine und App-Lösungen ergänzt werden.

„Entwicklungen im Markt maßgeblich gestalten“

„Markus Kiener und ich freuen uns sehr, dass wir mit der Vorfina nun einen weiteren starken Partner an unserer Seite haben, mit dem wir die Entwicklungen im Markt maßgeblich gestalten werden“, sagt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

„Mit Softfair und der Fonds Finanz haben wir die bestmöglichen Partner an unserer Seite, um auch in Zukunft unsere einzigartigen, softwaregestützten Vertriebslösungen voranzubringen“,  kommentiert Vorfina-Geschäftsführer und bisheriger Inhaber Philip Offergeld die Übernahme. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Mehr aktuelle Beiträge:

Vertrieb 2025: Das erwarten die Maklerpools

„Digitalisierung der Branche voranbringen“

Maklerpool-Hitliste: Die Pools mit den höchsten Provisionserlösen

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.