Anzeige
6. April 2017, 06:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsnet und Winninger kooperieren

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet hat mit der Hamburger Online-Plattform Winninger eine Kooperation vereinbart. Der neue Netzwerk-Partner ist auf den Ankauf von Lebensversicherungen spezialisiert. Durch die Kooperation will Fondsnet seinen Makler-Partnern eine Alternative zum Policen-Storno bieten.

Fondsnet und Winninger kooperieren

Stephan Fischer: “Durch die Kooperation mit Winninger können wir unseren Partnern eine Alternative zum Policen-Storno anbieten.”

Fondsnet hat Winninger als einen neuen Netzwerk-Partner gewonnen. Das in Hamburg ansässige Unternehmen ist auf den Ankauf von Lebensversicherungen spezialisiert und setzt hierbei auf einen online-basierten Ankaufsprozess. Dieser soll es Fondsnet-Partnern und ihren Kunden künftig erleichtern, Lebensversicherungen vor Vertragsende zu verkaufen.

Todesfallleistung trotz Verkauf

Über die Winninger-Online-Plattform soll die gesamte Abwicklungszeit stark reduziert werden. Laut Fondsnet können Berater gemeinsam mit ihren Kunden hier innerhalb weniger Minuten einen Kaufvertrag mit einem verbindlichen Kaufpreis abrufen. Entscheidet sich der Kunde für den Verkauf, zahlt Winniger demnach das Geld innerhalb von vier bis sechs Wochen aus.

Unabhängig vom Verkauf soll eine Todesfallleistung der Policen erhalten bleiben. Trete dieser Fall ein, zahle Winninger die vertraglich vereinbarte Todesfallleistung abzüglich des Kaufpreises, der zwischenzeitlich gezahlten Versicherungsprämien und einer Verzinsung an die jeweils begünstigten Personen nachträglich aus.

Ankauf unabhängig vom Versicherer

Laut Fondsnet kauft Winniger nahezu alle deutschen Kapitallebens- und Rentenversicherungspolicen, die einen Mindestrückkaufswert von 10.000 Euro und eine Mindestrestlaufzeit von drei Jahren haben – bei größeren Verträgen werde der Ankauf auch bei kürzeren Restlaufzeiten geprüft. Nicht angenommen würden lediglich Direktversicherungen, fondsgebundene Lebensversicherungen sowie Riester- oder Rürup-Verträge.

“Dass Fondsnet mit uns kooperiert, freut uns sehr”, sagt Winninger-Vorstand Dr. Marcus Simon. “Wir sind sicher, die Fondsnet-Partner und ihre Kunden mit unserem innovativen und attraktiven Ankaufsmodell optimal zu unterstützen.”

“Durch die Kooperation mit Winninger können wir unseren Partnern eine Alternative zum Policen-Storno anbieten, ohne Sorge zu haben, dass Kaufpreise erst nach Monaten ausgezahlt werden. Zudem sichern unsere Partner ihren Bestand und erhalten außerdem noch eine Provision für die Vermittlung des Verkaufs”, sagt Stephan Fischer, Geschäftsführer der Fondsnet Assekuranz GmbH. (jb)

Foto: Fondsnet

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die fairsten Schutzbrief-Anbieter 2018

Rund 18 Millionen Menschen vertrauen auf den Kfz-Schutzbrief ihres Autoversicherers. Dazu kommen 20 Millionen ADAC-Mitglieder und zwei Millionen Mitglieder anderer Automobilclubs. Doch wie zufrieden sind die deutschen Verbraucher mit ihrem Schutzbrief?

mehr ...

Immobilien

Städtetag hält Neubau von 400.000 Wohnung pro Jahr für nötig

Angesichts der Wohnungsnot in vielen Ballungsräumen hält der Deutsche Städtetag den Neubau von 400.000 Wohnungen im Jahr für erforderlich. 

mehr ...

Investmentfonds

Acht EU-Staaten fordern Kapitalmarktunion

Acht EU-Staaten dringen darauf, die Kapitalmarktunion zu vollenden. Vor dem EU-Austritts Großbritanniens sollten die europäischen Finanzmärkte besser integriert werden. Einige Teilnehmer wollen zudem ein Gegenwicht zu den EU-Haushaltsplänen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron bilden.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Müssen Anleger erhaltene Zahlungen erstatten?

Unter Anlegern der insolventen Gesellschaften des Container-Anbieters P&R geht die Angst um: Nicht nur ihre Investition ist in Gefahr, sondern nicht selten wird sogar behauptet, sie müssten womöglich bereits erhaltene Zahlungen rückerstatten. Wie verhält es sich damit? Ein Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Jan Schoop, GGV

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...