8. März 2017, 13:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarberater-Konferenzen 2017: IFH lädt nach Kassel

2017 finden zwei Honorarberater-Konferenzen statt. Am  29. Juni und am 30. November lädt das IFH Institut für Honorarberatung hierzu nach Kassel. Wie im vergangenen Jahr werden die Veranstaltungen unter dem Motto “Freiheit für Berater” stehen. Die Teilnahme an beiden Honorarberater-Konferenzen ist kostenlos.

Honorarberater-Konferenzen 2017: IFH lädt nach Kassel

Wie bereits 2016 werden die Honorarberater-Konferenzen auch in diesem Jahr im Schlosshotel Kassel stattfinden.

Wie die VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater mitteilt, richtet das IFH im laufenden Jahr gleich zwei Honorarberater-Konferenzen aus. Die Veranstaltungen werden am 29. Juni und 30. November im Schlosshotel Kassel stattfinden.

Beide Konferenzen stehen demnach unter dem Motto “Freiheit für Berater” und stellen Beraterthemen und Wünsche in den Mittelpunkt. Hierfür setzen die Veranstalter auf ein Konzept, das erstmals bei der Herbst-Konferenz 2016 umgesetzt wurde: Die Themen werden durch eine Befragung der Berater ermittelt.

Berater bestimmen die Konferenz-Themen

Dies geschieht über eine anonyme Online-Umfrage der VDH. Berater können hierbei vorgegebene Themenblöcke bewerten und ein Freitext-Feld nutzen, um weitere Themenwünsche zu äußern. Das IFH wird auf Grundlage der Ergebnisse die Agenden für die Konferenzen gestalten.

“Mit dieser Vorgehensweise wird das IFH dem Veranstaltungsmotto “Freiheit für Berater” gerecht. Denn nur so können wir den aktiven Austausch zwischen Honorarberatern und allen, die es werden wollen, gerecht werden und weiter verbessern”, meint VDH-Chef Dieter Rauch.

Konferenz-Teilnahme für Berater kostenlos

Beide Honorarberater-Konferenzen haben eine begrenzte Anzahl von Teilnehmerplätzen. Daher raten die Veranstalter zu einer baldigen Anmeldung. Für die Honorarberater-Konferenz im Juni ist dies bereits über die Homepage der Veranstaltung möglich.

Wie im Vorjahr ist die Teilnahme an den Honorarberater-Konferenzen kostenlos. Jedoch wird im Falle einer unangekündigten Nichtteilnahme bis spätestens fünf Tage eine sogenannte “No-Show-Fee” erhoben. (jb)

Foto: VDH

 

Mehr zum Thema Honorarberatung:

“IDD und Mifid II geben der Honorarberatung Rückenwind”

“Wettbewerb zwischen Honorar und Provision ist der beste Verbraucherschutz”

Regulierung der Honorarberatung: Desaster oder wichtiger Schritt?

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Immobilien

Bundesbank sieht in Deutschland weiterhin überhöhte Immobilienpreise

Die Bundesbank sieht trotz eines schwächeren Preisanstiegs im vergangenen Jahr nach wie vor ein überhöhtes Preisniveau am Immobilienmarkt in Deutschland. Auch wenn sich die Preisdynamik in den Städten 2019 abgeschwächt habe, hätten die Preise das fundamental gerechtfertigte Niveau weiterhin übertroffen, schreiben die Währungshüter in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltigkeit hört auf, wenn die Rendite sinkt

Ökologische Nachhaltigkeit hört bei vielen Deutschen auf, wenn es um das eigene Bankkonto geht. Das zeigt eine neue Umfrage der Unternehmensberatung BearingPoint. Deutsche sind dabei im Vergleich an grünen Finanzprodukten deutlich weniger interessiert als Österreicher und Schweizer.

mehr ...

Berater

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Viele Betriebsrentner müssen auf Entlastung bei Beiträgen warten

Hunderttausende Betriebsrentner müssen voraussichtlich noch Monate auf eine Entlastung bei den Sozialbeiträgen warten. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...