8. März 2017, 13:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Honorarberater-Konferenzen 2017: IFH lädt nach Kassel

2017 finden zwei Honorarberater-Konferenzen statt. Am  29. Juni und am 30. November lädt das IFH Institut für Honorarberatung hierzu nach Kassel. Wie im vergangenen Jahr werden die Veranstaltungen unter dem Motto “Freiheit für Berater” stehen. Die Teilnahme an beiden Honorarberater-Konferenzen ist kostenlos.

Honorarberater-Konferenzen 2017: IFH lädt nach Kassel

Wie bereits 2016 werden die Honorarberater-Konferenzen auch in diesem Jahr im Schlosshotel Kassel stattfinden.

Wie die VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater mitteilt, richtet das IFH im laufenden Jahr gleich zwei Honorarberater-Konferenzen aus. Die Veranstaltungen werden am 29. Juni und 30. November im Schlosshotel Kassel stattfinden.

Beide Konferenzen stehen demnach unter dem Motto “Freiheit für Berater” und stellen Beraterthemen und Wünsche in den Mittelpunkt. Hierfür setzen die Veranstalter auf ein Konzept, das erstmals bei der Herbst-Konferenz 2016 umgesetzt wurde: Die Themen werden durch eine Befragung der Berater ermittelt.

Berater bestimmen die Konferenz-Themen

Dies geschieht über eine anonyme Online-Umfrage der VDH. Berater können hierbei vorgegebene Themenblöcke bewerten und ein Freitext-Feld nutzen, um weitere Themenwünsche zu äußern. Das IFH wird auf Grundlage der Ergebnisse die Agenden für die Konferenzen gestalten.

“Mit dieser Vorgehensweise wird das IFH dem Veranstaltungsmotto “Freiheit für Berater” gerecht. Denn nur so können wir den aktiven Austausch zwischen Honorarberatern und allen, die es werden wollen, gerecht werden und weiter verbessern”, meint VDH-Chef Dieter Rauch.

Konferenz-Teilnahme für Berater kostenlos

Beide Honorarberater-Konferenzen haben eine begrenzte Anzahl von Teilnehmerplätzen. Daher raten die Veranstalter zu einer baldigen Anmeldung. Für die Honorarberater-Konferenz im Juni ist dies bereits über die Homepage der Veranstaltung möglich.

Wie im Vorjahr ist die Teilnahme an den Honorarberater-Konferenzen kostenlos. Jedoch wird im Falle einer unangekündigten Nichtteilnahme bis spätestens fünf Tage eine sogenannte “No-Show-Fee” erhoben. (jb)

Foto: VDH

 

Mehr zum Thema Honorarberatung:

“IDD und Mifid II geben der Honorarberatung Rückenwind”

“Wettbewerb zwischen Honorar und Provision ist der beste Verbraucherschutz”

Regulierung der Honorarberatung: Desaster oder wichtiger Schritt?

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Nettopolicen: Bank will Vermittlern neue Freiräume geben

Die Deutsche Handelsbank finanziert in Zusammenarbeit mit cashyou und der Liechtenstein Life Assurance AG den Vertrieb von Lebens- und Rentenversicherungen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Was Kunden von ihrer Filialbank erwarten

Die Deutschen sind in Gelddingen konservativ, von der Vorliebe für das Bargeld bis zur Altersvorsorge per Sparbuch. Eigentlich. Wenn Technologien praktisch und vertrauenswürdig sind, steigt die Bereitschaft, sich bei Finanzdienstleistungen auf Innovationen einzulassen. Ein anderer wichtiger Wunsch an ihre Filialbank ist jedoch immer schwieriger zu erfüllen.

mehr ...

Berater

Staatsanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Wirecard

Im Zusammenhang mit mutmaßlichen Manipulationen des Wirecard-Aktienkurses ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft gegen einen Journalisten der “Financial Times” (FT). Es liege die Strafanzeige eines Anlegers gegen den Journalisten vor, “aufgrund der Strafanzeige haben wir ein Ermittlungsverfahren eingetragen”, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...