Anzeige
20. April 2017, 11:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verbraucherzentrale: “Deutschland braucht dringend ein Provisionsverbot”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat seine Forderung erneuert, Provisionen in Deutschland zu verbieten. Hierbei verweisen die Verbraucherschützer auf einen aktuellen Bericht, der britischen Finanzaufsicht. Dieser zeige, dass ein Provisionsverbot die Anlageberatung verbessert.

Verbraucherzentrale: Deutschland braucht dringend ein Provisionsverbot

Dorothea Mohn: “Die Qualität der Anlageberatung in Deutschland ist nachweislich schlecht. Deshalb braucht es auch in Deutschland dringend ein Provisionsverbot.”

Großbritannien hat im Jahr 2013 ein Provisionsverbot für Anlageberatungen eingeführt. Am 11. April 2017 hat die britische Finanzaufsicht ihren zweiten Fortschrittsbericht zum “Financial Advice Market Review (FAMR)” veröffentlicht, der die Wirkung des Provisionsverbots bewertet.

“Der Bericht aus Großbritannien zeigt, dass ein Provisionsverbot wirkt. Sowohl die Beratungsqualität als auch das Vertrauen der Verbraucher in die Finanzberatung nehmen zu”, sagt Dorothea Mohn, Finanzexpertin beim VZBV.

“Anlageberatung in Deutschland ist nachweislich schlecht”

Die Qualität der Anlageberatung in Deutschland sei indes nachweislich schlecht. “Deshalb braucht es auch in Deutschland dringend ein Provisionsverbot”, so Mohn. Die Verbraucherschützer haben sich in der Vergangenheit immer wieder gegen Provisionen und für die Honorarberatung eingesetzt.

“Im Gegensatz zur Finanzierung durch Provisionen steht bei einer Beratung auf Honorarbasis aber das Kundeninteresse im Mittelpunkt. Das ist wichtig, damit Verbraucher passende Produkte empfohlen bekommen”, meint Mohn.

“Unabhängige Finanzberatung ist bezahlbar”

Die Honorarberatung hierzulande hat immer wieder mit der Kritik zu kämpfen, für Geringverdienende nicht erschwinglich zu sein. Diesen Vorwurf sieht das VZBV durch den Fortschrittsbericht der britischen Finanzaufsicht entkräftet. “Die Erfahrungen aus Großbritannien zeigen auch, dass unabhängige Beratung für alle Verbraucher bezahlbar gemacht werden kann”, schildert Mohn.

Im Bericht werden demnach zahlreiche Maßnahmen erwähnt, um eine “unabhängige Finanzberatung für mehr Verbraucher attraktiv zu machen”. So könnten etwa Arbeitgeber die Kosten für die Beratung ihrer Angestellten steuerlich geltend machen oder Verbraucher die Beratung aus ihren Rentenansprüchen finanzieren. (jb)

Foto: Shutterstock

Mehr zum Thema:

“IDD und Mifid II geben der Honorarberatung Rückenwind”

“Provisionsvergütung ist ein Auslaufmodell”

“Wettbewerb zwischen Honorar und Provision ist der beste Verbraucherschutz”

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

4 Kommentare

  1. Ich benutze dieses Medium, um Ihnen ein privates Darlehen Unternehmen, die einen sehr großen Unterschied hat vorstellen. Sie boten mir ein Darlehen an und ich spreche aus Erfahrung. Ihre Dienste sind hervorragend und sie bieten Darlehen bei 2%. Haben Sie ein Darlehen dringend? freundliche und schnelle Kontakt mit Dr. Thomas Loan Company jetzt für Ihr Darlehen per E-Mail: (thomas.pitt2016@gmail.com)

    Kommentar von Quadasia Gardner — 19. September 2017 @ 04:11

  2. Hallo, suchen Sie ein Business-Darlehen, persönliche Darlehen, Hypothekendarlehen, Autokredite, Studentendarlehen, Konsolidierung Darlehen Schulden, unbesicherte Darlehen, Risikokapital, etc.. Oder Sie benötigen ein Darlehen von einer Bank oder einem Finanzinstitut für einen oder mehrere Gründe. Du bist an der richtigen Stelle für Darlehen Lösungen! Ich bin ein privater Darlehensgeber, gewähre ich Darlehen an Unternehmen und Privatpersonen in einer niedrigen Zinsen und günstigen Rate von 3 %. Haben Sie Interesse? Kontaktieren Sie uns für Monitor Kreditbearbeitung und Transfer innerhalb von 24 Stunden Email-Kontakt: infohohmann5@gmail.com

    Wir bieten eine Darlehen innerhalb des Bereichs eines Mindestbetrags von 1.000,00 US-Dollar bis zu $10.Million. Wir liefern Darlehen an unsere Bewerber innerhalb von 24 Stunden Ihr Bewerbungsformular zu erhalten.

    ANWENDUNGSDETAILS
    Name:
    Geburtsdatum:
    Geschlecht: Status:
    Adresse: Stadt:
    Tempe Staat / Provinz: Postleitzahl:
    Land: Telefon:
    E-Mail:
    Staatliche Zweck des Darlehens:
    Kreditbetrag:
    Kreditlaufzeit:

    Monatliches Nettoeinkommen. Komm zurück zu mir so bald wie möglich mit Details über weitere Informationen. Ich hoffe, von Ihnen zu hören.

    Grüße
    Herr Dirk Hohmann.

    Kommentar von Dirk Hohmann — 9. September 2017 @ 07:48

  3. Hallo, suchst du ein Business-Darlehen?
    Persönliche Darlehen, Hypothek, Auto Darlehen,
    Darlehen, Schuldenkonsolidierung Darlehen,
    unbesicherte Kredite, Venture Capital, etc. ..
    Oder haben Sie ein Darlehen von einer Bank oder
    eine finanzielle Konfiguration abgelehnt oder
    mehr Gründe, nicht ihre Darlehen Lösungen !, Ein
    privater Kreditgeber, Kredite an Unternehmen
    und Einzelpersonen zu einem niedrigen und
    erschwinglichen Zinssatz von 3%. Interessiert?
    Kontakt: zdenkafinance001@gmail.com

    Kommentar von Zdenka — 11. Juli 2017 @ 09:10

  4. Alle Verbraucherschützer haben keine Ahnung ! Das ist genau so eine Pauschalaussage, die niemandem hilft. Konkret Frau Mohn: Was darf denn Ihrer Meinung nach eine gute und vollumfängliche, KOMPETENTE Beratung für einen “Geringverdiener” kosten, so das er sie sich leisten kann und will? Oh, und der Berater bereit ist, für diesen Lohn zu arbeiten.

    Kommentar von Nils Fischer — 21. April 2017 @ 11:32

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Berufstätige Frauen und Mütter stärken die Rentenversicherung

Eine deutlich stärkere Erwerbsbeteiligung von Müttern könnte die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenversicherung bis 2050 um insgesamt rund 190 Milliarden Euro entlasten. Zugleich würde der Staat rund 13,5 Milliarden Euro an Steuerzuschüssen einsparen. Zudem würde das Rentenniveau steigen, bei niedrigeren Beiträgen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Hypoport erweitert Geschäftsbereiche durch Übernahme von FIO Systems

Die Hypoport AG übernimmt die Leipziger FIO Systems AG und erweitert damit ihr Leistungsspektrum. FIO Systems ist ein Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Dividenden-ETF so schlecht abschneiden

Von wegen Dividendenregen, die Quirin Privatbank stellt Dividenden-Strategien kein gutes Zeugnis aus. Die Bank hat die Performance von Dividenden-Indizes mit ihren Gesamtmarkt-Pendants verglichen und einige Schwachstellen von Dividenden-Strategien entdeckt.

mehr ...

Berater

Votum ruft übergreifende Schlichtungsstelle ins Leben

Die neue “Schlichtungsstelle für gewerbliche Versicherungs-, Anlage- und Kreditvermittlung” hat unter der Trägerschaft des Votum-Verbandes ihren Betrieb aufgenommen. Sie ist für den Bereich der Finanzanlagenvermittler nach Paragraf 34 f und der Immobiliardarlehensvermittler nach Paragraf 34 i GewO die erste branchenspezifische und nicht-staatliche Schlichtungsstelle.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...