Anzeige
22. Juni 2017, 08:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Viele Verbraucher fühlen sich allein gelassen”

Der Münsteraner Finanzdienstleister A.S.I. Wirtschaftsberatung AG bietet ausgewählten Beratern eine Weiterbildung zu Ruhestandsplanern an. A.S.I.-Vorstand Franz-Josef Rosemeyer hat mit Cash. über die wachsende Bedeutung der Ruhestandsberatung gesprochen.

Ruhestandsplaner

Franz-Josef Rosemeyer: “Die Bedarfssituationen können sehr unterschiedlich sein.”

Cash.: Die A.S.I. Wirtschaftsberatung bildet seit 2014 ihre Berater zu Ruhestandsplanern weiter. Wie kam es dazu?

Rosemeyer: Die Bedeutung dieses Themas hat erheblich zugenommen, vor allem aus demografischen Gründen. Der Anteil der über 50-Jährigen an der deutschen Gesamtbevölkerung nimmt immer weiter zu. Die Mitglieder der geburtenstarken “Baby Boomer”-Jahrgänge ab 1960 sind jetzt in einer Phase, in der sie für den Lebensabend letztmalig langfristig die Weichen stellen können. Zugleich hat auch die Komplexität der Fragen bei der Vorbereitung des Ruhestands erheblich zugenommen. Unserem Geschäftsmodell liegt die lebenszyklusorientierte Beratung zugrunde, also Beratungskonzepte in allen Lebensphasen. Da wir bereits seit 1969 im Markt tätig sind, liegt es nahe, dass es Kunden gibt, die Beratungskonzepte zu diesem Thema von uns erwarten. 2014 haben wir unter diesen Mandanten eine Umfrage gemacht und so analysiert, wie wir sie in dieser Phase noch besser unterstützen können.

Was waren die wichtigsten Ergebnisse Ihrer Mandantenbefragung?

Dabei ist herausgekommen, dass die Bedarfssituationen sehr unterschiedlich sein können. Ein Teil der Mandanten legt großen Wert auf die strukturierte Gestaltung des Entsparprozesses als Ergänzung der fortlaufenden Einnahmen aus Renten oder sonstigen Bezügen.
Ein anderer Teil wiederum geht davon aus, seinen Lebensunterhalt aus wiederkehrenden Einnahmen wie Renten und/oder Mieten finanzieren zu können, ohne Vermögensverzehr betreiben zu müssen. In diesem Segment geht es eher um ein planvolles Vermögensanlagekonzept. Zugleich beschäftigen sich diese Menschen auch mit Fragen, mit denen sich jüngere Kunden üblicherweise noch nicht auseinandersetzen: Was geschieht im Pflegefall meines Partners? Wie regeln wir unser Erbe? Möchten wir eine Patientenverfügung aufsetzen und wen setzen wir im Rahmen einer möglichen Vorsorgevollmacht als Bevollmächtigten ein? Deshalb bietet die umfassende Ruhestandsplanung neben Beratung zu Finanz- und Anlagethemen auch eine Orientierungshilfe in den Bereichen Pflege, Vollmachten und Verfügungen. Um unseren Mandanten eine optimale Beratung zu gewährleisten, haben wir uns für eine strukturierte, zertifizierte Weiterbildung unserer Berater entschieden.

Seite zwei: Steuerliche Aspekte ansprechen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

All In: Wohnen mit Energie-Flatrate

Wohnen wird immer teurer, steigende Energiekosten treiben die finanzielle Belastung für Mieter weiter in die Höhe. Wie können sich Mieter und Vermieter neue Gebäudetechniken zunutze machen?

Gastbeitrag von Dieter Wohler und Peter Krupinski, SPAR + BAU

mehr ...

Investmentfonds

Erster Hanf-Fonds

Wer in Hanf und seine Wirkstoffe, zum Beispiel CBD, investieren will, musste bisher die Aktien einzelner Unternehmen kaufen. Schon Anfang Dezember können Anleger, die keine einzelnen Aktien in ihren Portfolios halten wollen, in einen Hanf-Fonds investieren.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...