22. Juni 2017, 08:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Viele Verbraucher fühlen sich allein gelassen”

Der Münsteraner Finanzdienstleister A.S.I. Wirtschaftsberatung AG bietet ausgewählten Beratern eine Weiterbildung zu Ruhestandsplanern an. A.S.I.-Vorstand Franz-Josef Rosemeyer hat mit Cash. über die wachsende Bedeutung der Ruhestandsberatung gesprochen.

Ruhestandsplaner

Franz-Josef Rosemeyer: “Die Bedarfssituationen können sehr unterschiedlich sein.”

Cash.: Die A.S.I. Wirtschaftsberatung bildet seit 2014 ihre Berater zu Ruhestandsplanern weiter. Wie kam es dazu?

Rosemeyer: Die Bedeutung dieses Themas hat erheblich zugenommen, vor allem aus demografischen Gründen. Der Anteil der über 50-Jährigen an der deutschen Gesamtbevölkerung nimmt immer weiter zu. Die Mitglieder der geburtenstarken “Baby Boomer”-Jahrgänge ab 1960 sind jetzt in einer Phase, in der sie für den Lebensabend letztmalig langfristig die Weichen stellen können. Zugleich hat auch die Komplexität der Fragen bei der Vorbereitung des Ruhestands erheblich zugenommen. Unserem Geschäftsmodell liegt die lebenszyklusorientierte Beratung zugrunde, also Beratungskonzepte in allen Lebensphasen. Da wir bereits seit 1969 im Markt tätig sind, liegt es nahe, dass es Kunden gibt, die Beratungskonzepte zu diesem Thema von uns erwarten. 2014 haben wir unter diesen Mandanten eine Umfrage gemacht und so analysiert, wie wir sie in dieser Phase noch besser unterstützen können.

Was waren die wichtigsten Ergebnisse Ihrer Mandantenbefragung?

Dabei ist herausgekommen, dass die Bedarfssituationen sehr unterschiedlich sein können. Ein Teil der Mandanten legt großen Wert auf die strukturierte Gestaltung des Entsparprozesses als Ergänzung der fortlaufenden Einnahmen aus Renten oder sonstigen Bezügen.
Ein anderer Teil wiederum geht davon aus, seinen Lebensunterhalt aus wiederkehrenden Einnahmen wie Renten und/oder Mieten finanzieren zu können, ohne Vermögensverzehr betreiben zu müssen. In diesem Segment geht es eher um ein planvolles Vermögensanlagekonzept. Zugleich beschäftigen sich diese Menschen auch mit Fragen, mit denen sich jüngere Kunden üblicherweise noch nicht auseinandersetzen: Was geschieht im Pflegefall meines Partners? Wie regeln wir unser Erbe? Möchten wir eine Patientenverfügung aufsetzen und wen setzen wir im Rahmen einer möglichen Vorsorgevollmacht als Bevollmächtigten ein? Deshalb bietet die umfassende Ruhestandsplanung neben Beratung zu Finanz- und Anlagethemen auch eine Orientierungshilfe in den Bereichen Pflege, Vollmachten und Verfügungen. Um unseren Mandanten eine optimale Beratung zu gewährleisten, haben wir uns für eine strukturierte, zertifizierte Weiterbildung unserer Berater entschieden.

Seite zwei: Steuerliche Aspekte ansprechen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Krankenstandanalyse: Die fünf häufigsten Krankheitsgründe

Wenn sich Mitarbeiter krankmelden, dann bleibt der Grund für den Ausfall häufig unklar. Die Krankenkasse DAK hat nun untersucht, welche Erkrankungen die Arbeitnehmer im vergangenen Jahr am häufigsten außer Gefecht gesetzt haben.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...